Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Ausnahmezustand in Mahabad

Iran: Ausnahmezustand in Mahabad

Image
NCRI – In mehreren Stadteilen von Mahabad (Westiran) kam es am vergangenen Sonntag zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Einwohnern und den Sicherheitskräften des iranischen Regimes.
Die Auseinandersetzungen waren am Vormittag durch den Tod eines Jugendlichen aus Mahabad ausgelöst worden, der sich der schikanösen Behandlung durch die Polizeibehörden widersetzte, und dauerten bis in die frühen Morgenstunden des 21. November an. Das Mullah-Regime sandte weitere Sicherheitskräfte aus den umliegenden Städten zur Eindämmung des Konflikts nach Mahabad und verhängte dort den Ausnahmeszustand.

Trotz der drastischen Maßnahmen dauerten die Proteste an.  Während dieser Proteste wurden wieder viele Demonstranten festgenommen.  Seit letztem Sommer flammen immer wieder Proteste in Mahabad auf. Hunderte von Menschen sind bereits ohne Angabe näherer Gründe verhaftet worden.

Der iranische Widerstand ruft die internationalen Menschenrechtsorganisationen in der ganzen Welt auf, die Verbrechen der Mullahs in Mahabad zu verurteilen, und sich für die Entlassung von allen politischen Häftlingen einzusetzen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
21. Nov. 2005