Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Der Friedhof Khavaran geschändet

Iran: Der Friedhof Khavaran geschändet

Khavaran Auf Befehl des Präsidenten des iranischen Regimes, Ahmadinejad, wurde der Khavaran Friedhof (Teheran), der die Ruhestätte getöteter politischer Gefangener ist, geschändet. Grabsteine wurden zerstört und Bäume herausgerissen und entwurzelt.

Das Sekretariat vom Nationalen Widerstandrat des Irans, sagte dazu am 30. August 2005: Das unmenschliche Regime habe vor, den Khavaran Friedhof in östlichem Teheran – eine Ruhestätte für die Opfer der Massaker von 1988 –  in einen gewöhnlichen Friedhof zu verwandeln. Hiermit bezweckt das Regime den wichtigsten  Beweis der Ermordung von 30.000 politischen Gefangenen, die Anhänger der Volksmojahedin und anderer politischer Parteien waren, zu beseitigen. Khamenei – der religiöse Führer des Regimes – übertrug diese Aufgabe bereits Ahmadinejad, als er noch  Bürgermeister von Teheran war.

Der iranische Widerstand ruft die Menschenrechtsorganisationen, die Familien der Opfer  von den Massakern von 1988 und alle Menschenrechtler weltweit auf, diese kriminelle Tat zu verurteilen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
21. November 2005