Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Brutaler Angriff auf politische Gefangene im Gohardasht Gefängnis

Iran: Brutaler Angriff auf politische Gefangene im Gohardasht Gefängnis

Gohardasht prison in Karaj, IranNWRI – Duzende Agenten des Regimes griffen am 15. Dezember politische und andere wehrlose Gefangene in Zellentrakt 4 des Gohardasht Gefängnisses in Karaj an.

Damit eine Atmosphäre des Terrors und der Angst erzeugt wurde, zwangen die Agenten die Gefangenen, ihre Zellen zu verlassen und sich trotz der kalten Witterung in den Gefängnishof zu begeben.

Der Angriff fand auf Anweisung von Haj Kazem, dem Gefängisdirektor, statt. Weitere unterdrückende Elemente wie Kermani, Faraji, Moradi und Samii waren ebenfalls beteiligt. Die Agenten wurden von trainierten Hunden begleitet. Sie zerstörten das Eigentum der Gefangenen oder nahmen es ihnen weg.

Die meisten der Insassen in Zellentrakt 4 sind politische Gefangene, darunter auch Mansour Osanlou, der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Gewerkschaften von Teheran und der Busunternehmen im Umland (SWTSBC) sowie Ali Sarami, Saiid Massouri, Afshin Baymani, Arjang Davoudi, Ali Mo’ezi, Houd Yazarlou, Misaq Yazdan Nejad, Mohammad-Ali Mansouri, Shir-Mohammad Rezaii und Mansour Radpour.

Der iranische Widerstand ruft alle Menschenrechtsorganisationen, insbesondere den UN Hohekommisar für Menschenrechte und den Sonderberichterstatter über Folter und andere brutale und degradierende Behandlungen und Bestrafungen auf, den unmenschlichen Zustand in den iranischen Gefängnissen, vor allem unter den politischen Gefangenen, zu verurteilen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
16. Dezember 2009