Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Covid-19-Todesfälle in 541 Städten überschreiten 275.800

Iran: Covid-19-Todesfälle in 541 Städten überschreiten 275.800

– Nicht einmal 1% der gesamten Bevölkerung ist bisher geimpft worden. Dazu sagte Alireza Reisi, der Sprecher der Nationalen Taskforce zur Bekämpfung des Coronavirus (NCCT): Privatleute können in Deutschland oder in den Niederlanden Moderna kaufen, den in Amerika gegen das Coronavirus produzierten Impfstoff; nur der Import von Impfstoffen aus den USA und dem Vereinigten Königreich ist verboten. (Tageszeitung „Entekhab“ am 3. Mai 2021)

– Das Gesundheitszentrum von Ost-Azerbaijan: In den ersten Tagen des derzeitigen persischen Kalenderjahres (das am 20. März 2021 begann) hatten wir pro Tag zwei oder drei durch COVID-19 bewirkte Todesfälle; heute beträgt der tägliche Todeszoll 17 bis 19. (Nach-richtenagentur „Mehr“ am 3. Mai 2021)

– Die medizinische Universität von Isfahan: In der Provinz außer der Region Kashan befinden sich in den Krankenhäusern 2 264 an COVID-19 Erkrankte. 390 Patienten befinden sich in Intensivstationen. In den vergangenen 24 Stunden sind 32 Menschen an COVID-19 gestorben. („Mehr“ am 3. Mai 2021)

– Medizinische Universität von Shiraz: Während der vergangenen 24 Stunden sind 30 an COVID-19 Erkrankte gestorben. Derzeit befinden sich in den Krankenhäusern 2 053 an COVID-19 Erkrankte, davon 321 in Intensivstationen. (Nachrichtenagentur „ISNA“ am 3. Mai 2021)

– Medizinische Universität von West-Azerbaijan: Es befinden sich
1 285 an COVID-19 Erkrankte in den Krankenhäusern, 256 in Intensivstationen. In den vergangenen 24 Stunden sind 22 gestorben. („Mehr“ am 3. Mai 2021)

Die Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) gab am Montag, den 3. Mai 2021 bekannt, daß der durch das Coronavirus bewirkte Todeszoll in 541 Städten die Zahl 275 800 überschritten hat.

Die Zahl der Opfer hat in Teheran 63 3471 (hier liegt ein Fehler vor) erreicht, in Isfahan 18 090, in Khorasan Razavi 17 150, in Khuzestan 16 859, in Lorestan 11 453, in Mazandaran 11 450, in Ost-Azerbaijan 11 283, in West-Azerbaijan 10 268, in Gilan
9 576, in Fars 8 567, in Alborz 7 283, in Sistan und Belutschistan 6 321, in Hamedan 6 222, in Kerman 6 219, in Semnan 4 855, in Kurdistan 4 772, in Ardabil 3 487, in Qazvin 3 209, in Hormozgan
3 200, in Bushehr 2 869 und in Chaharmahal und Bakhtiari 2 255.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NWRI)