Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Demonstrationen und Zusammenstöße um den Teheran Bazar und “Tod dem Diktator”...

Iran: Demonstrationen und Zusammenstöße um den Teheran Bazar und “Tod dem Diktator” Rufe

Tehran's Bazzar - August 12, 2009Iran – Landesweite Aufstände – Erkärung 147

NWRI – Nach Berichten des sozialen Hauptsitzes der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) im Iran demonstrierten am Mittwoch, den 61. Tag der landesweiten Aufstände, Tausende Menschen in Teheran vor dem Teheraner Bazar in der 15. Khordad Straße und auf dem 15. Khordad Platz. Sie riefen “Tod dem Diktator”.

Die unterdrückenden Einheiten des Regimes griffen in schwarz gekleidet die Menschen an und verwundeten oder verhafteten einige von ihnen.

Die zuvor angekündigten Proteste fanden trotz der Tatsache statt, dass das Regime und seine unterdrückenden Einheiten das Gebiet um den Teheraner Bazar großräumig absperrte. Zwischen dem Sabzeh Meydan Platz und dem 15. Khordad Platz und dem Galoubandak bis hin zum Nasser Khosrow wurden seit 8:00 Uhr morgens Straßen und Plätze gesperrt. Ebenso wurden Feuerwehrautos zum Auflösen der Menge benutzt.

Mehr als 80 Prozent des Teheraner Bazars, darunter alle Juweliere, Uhrenverkäufer und Büroeinrichtungseinzelhändler mussten ihre Läden offen halten. Die unterdrückenden Einheiten stürmten in die Läden, besetzten sie und zwangen sie Händler, die Läden offen zu lassen.

Bei den Uhrenverkäufern im Bazar gab es Zusammenstöße zwischen den Menschen und den unterdrückenden Einheiten. Sie schlugen eine Mutter und ihren Sohn schwer, doch die Ladenbesitzer und andere Bürger kamen ihnen zu Hilfe und retteten die beiden nach einem Handgemenge mit den Regimeagenten.

Zusätzlich zu den staatlichen Sicherheitskräften und den Zivilagenten, die sich an alle Orten in Gruppen von 2 bis 4 Personen mit Handys in der Hand befanden, fuhren Duzende Motorradfahrer mit ein oder zwei Personen auf ihnen durch den Bazar, um die Menschen einzuschüchtern. Die SSF kontrollierte alle Fußgängerwege und Autos wurden an der Weiterfahrt in die Gegend gehindert.

Einheiten der Polizeistationen Palestine 107, Navab 108, Jami 119, Abouzar 161, Abusaeed 112, Abbasabad 104, and Yousefabad 125 wurden an Kreuzungen im Bazargebiet, besonders an der Dadsetani und Pamenar Kreuzung, die zum Baharestan Platz führt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates ran
12. August 2009