Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Drei Gefangene in Zahedan gehängt

Iran: Drei Gefangene in Zahedan gehängt


Elias Ghalandar-Zehi (links), Hassan Dehvari (rechts) und Omid Mahmoud-Zehi wurden im Gefängnis von Zahedan gehängt

 

Mrs. Rajavi: Successive executions of Baluch political prisoners are tantamount to the massacre of political prisoners and ongoing crimes against humanity

Frau Rajavi: Die erfolgten Hinrichtungen von politischen Gefangenen aus Sistan und Beluchistan sind gleichbedeutend mit dem Massaker an politischen Gefangenen und den fortgesetzten Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Am Morgen des 3. Januar 2021 ließ das klerikale Regime die zwei politischen Gefangenen Hassan Dehvari und Elias Ghalandar-Zehi im Zahedan Gefängnis hinrichten, nachdem sie sieben Jahre lang inhaftiert waren. Zeitgleich wurde der Gefangene Omid Mahmoud-Zehi, der seit 2015 inhaftiert war, im gleichen Gefängnis hingerichtet.

Dehvari und Ghalandar-Zehi wurden im April 2014 verhaftet und im Dezember 2016 zum Tode verurteilt. Die Nachrichtenagentur Tasnim, die zu den Quds Force der IRGC zählt, schrieb heute:“ Hassan Dehvari und Elias Ghalandar-Zehi wurden für ihre Teilnahme an terroristischen Aktionen hingerichtet.“

Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI), verurteilte diese Hinrichtungen scharf. Sie beschrieb die erfolgte Hinrichtung von politischen Gefangenen aus Sistan und Beluchistan nach Jahren der Inhaftierung als gleichbedeutend mit dem Massaker an politischen Gefangenen und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Frau Rajavi forderte erneut den UN Sicherheitsrat auf, in dieser Hinsicht aktiv zu werden.
Am 26. Dezember 2020 wurde Abdolhamid Mir-Baluch-Zehi, ein weiterer politischer Gefangener, der zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde, im Zahedan Gefängnis hingerichtet, nachdem die Geheimdienstabteilung der IRGC in der Stadt interveniert hatte.

Am 1. Januar wurden die drei sunnitischen Gefangenen Hamid Rastbala, Kabir Sa’adat Jahani und Mohammad-Ali Arayesh im Vakil-Abad Gefängnis in Mashhad (Nordwestiran) aufgrund von erfundenen Anklagen gehängt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI)
3. Januar 2021