Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Ehemalige Arbeiter aus Isfahan fordern RentenerhPhung

Iran: Ehemalige Arbeiter aus Isfahan fordern RentenerhPhung

Retired workers demand their pension rise in Isfahan NWRI- Ehemalige Arbeiter im Ruhestand blockierten die Strasse zwischen der Stahlfabrik und der Innenstadt von Isfahan. Sie forderten eine Rentenerhِhung, um die täglich steigenden Kosten kompensieren zu kِnnen, die sie für ihre Grundbedürfnisse brauchen. Viele der Protestanten waren Rentner, die nicht einmal das erhielten, das sie von ihrer kleinen Rente bekommen sollten. Die staatlich geführte Fabrik schuldet den früheren Arbeitern schon seit Monaten ihre Rente.

In den letzten Jahren wurden ähnliche Bewegungen der schwächsten Mitglieder der Arbeiterklasse immer von der staatlichen Sicherheitspolizei der Mullahs (SSF) unterdrückt. Und auch dieses Mal war es nicht anders, denn bald darauf erschienen die SSF Polizisten und drängten die Protestierenden zurück.

Die Isfahan Stahlfabrik ist die älteste Fabrik dieser Art im Iran. Sie wurde in den frühen 60er Jahren erِffnet und war die erste Stahlfabrik des Landes.

Die Fabrik befindet sich 40km südwestlich der Isfahan – Shahrekord Schnellstrasse. Viele der ehemaligen Arbeiter der Fabrik leben in Fooladshahr an derselben Strasse.