Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammIran: Eine Meinungsumfrage kommt zu dem Ergebnis, daß die nuklearen Ambitionen des...

Iran: Eine Meinungsumfrage kommt zu dem Ergebnis, daß die nuklearen Ambitionen des Regimes die Nachbarländer im Nahen Osten mit Sorge erfüllen

NCRI – Die arabische Welt ist zunehmend besorgt über die nuklearen Ambitionen des iranischen Regimes und seine Einmischung in der Region;

das enthüllt eine Meinungsumfrage in den Nachbarländern.

Die Studie macht auf die tiefen politischen Differenzen zwischen dem Iran und seinen Nachbarn aufmerksam. Sie sehen die Politik des Regimes als gegen Frieden und Stabilität in der Region gerichtet an.

Während der Studie befragten die „Zogby Research Services (ZRS)“ Personen in sechs Ländern und auch im Iran; sie zeigten, daß sich die Einstellung zu den in Teheran regierenden Mullahs in den vergangenen sechs Jahren dramatisch verändert hat.

Von 2006 bis 2008, als die Araber über die Verwüstung des Libanon durch Israel und die amerikanische Invasion im Irak empört waren, genoß – so die Studie – der Iran im gesamten Nahen Osten Sympathien wegen seines ‚Widerstands gegen den Westen’. 

Im Jahre 2008 wurde der Iran in vielen arabischen Ländern von bis zu 80% der Bevölkerung unterstützt. Doch die entsprechende Zahl liegt jetzt nur noch bei 20%; jetzt enthüllte die Studie, daß der Iran in den arabischen Ländern als Motor des Sektenkrieges gilt. 

Die Studie der ZRS von 2012 zeigte, daß die Rolle des iranischen Regimes, das das Assad-Regime in Syrien unterstützt, zum Sargnagel seines Ansehens in der Region wurde. 

Die Untersuchung des Jahres 2014 fragte die Araber, ob der Iran ‚zu Frieden und Stabilität in der Region’ beitrage.

Zwischen 74 und 88% der Jordanier, Ägypter, Saudis und der Bewohner der Emirate erklärten, er trage nicht dazu bei. Selbst 57% der Iraker empfinden die Rolle des Iran in der Region als negativ. 

Signifikante Mehrheiten derselben Länder behaupteten, die Politik des Iran habe negativen Einfluß auf Syrien, den Irak, Bahrain und den Jemen. 

Wesentliche Mehrheiten in Jordanien, Ägypten, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten erklärten, sie hätten keine gute Beziehung zum Iran und wünschten sich auch keine Verbesserung.

Eine Mehrheit der Bewohner der meisten arabischen Länder erklärte, der Iran ‚verfolge die Absicht, Atomwaffen herzustellen’. 

Die Studie war von dem „Sir Bani Yas Forum“ in Auftrag gegeben worden und wurde z. T. vom Außenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate und dem Washingtoner „Center für Strategic and International Studies“ gefördert.