Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Überfälle 24 Stunden vor dem Fußballspiel

Iran: Überfälle 24 Stunden vor dem Fußballspiel

NWRI – Das Mullahregime hat aus Angst vor den Jugendlichen Maßnahmen eingeleitet, um auf mögliche Unruhen am Rande des Fußballspiels zwischen Estiqlal und Perspolis sofort reagieren zu können.

"Die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) haben jetzt Sonderpläne, für das Stadium selbst und für die Gegend um das Stadium, um die Sicherheit während des Spieles zu gewährleisten", berichtete das staatliche Fernsehen am Sonntag.

"In den Bussen zum Stadium werden zusätzlich zu den uniformierten SSF Agenten verdeckte Agenten sein, die bei Störungen schnell eingreifen können", sagte ein Kommandeur ebenfalls gestern im Fernsehen.

Die Verkehrsleitstelle in der Teheraner Stadthalle gab am Sonntagmorgen aus Furcht vor möglichen Protesten eine Erklärung heraus, in der sie die Bevölkerung aufforderten, "sich unter keinen Umständen die Busse der Regierung zu zerstören."

Die zunehmende Angst des klerikalen Regimes vor der Teilnahme der Bevölkerung an einem Fußballspiel ist ein Zeichen für ihre Panik in Anbetracht der Volksaufstände von Arbeitern, Studenten, Lehrern, Frauen und Jugendlichen insbesondere in den letzten Monaten.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
13. Oktober 2007