Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Fünf Gefangene – darunter eine junge Frau - gehängt

Iran: Fünf Gefangene – darunter eine junge Frau – gehängt

Soheila GhadiriNWRI – Die Henker des iranischen Regimes hängten am Mittwoch fünf Gefangene im Teheraner Evin Gefängnis, darunter auch Soheila Ghariri, eine 28 Jahre alte Frau,.

Das Todesurteil wurde abgelehnt, obwohl die Familie des Opfers ihr vergeben hatte. Saeed Mortazavi, bekannt als Richter Mortazavi, früherer oberster Teheraner Staatsanwalt und aktueller Generalstaatsanwalt, ist verantwortlich für Folterungen und Ermordungen von Tausenden Gefangenen. Die Neueröffnung des Falles führte wahrscheinlich zu ihrer Hinrichtung, trotz aller Bemühungen, ihr Leben zu retten. Sie ist die vierte Frau, die in den letzten 25 Tagen vom Regime gehängt wurde. Die Weigerung der Mullahs, auf solche barbarischen Strafen zu verzichten, hat nichts mit den Verbrechen zu tun, die den Gefangenen zur Last gelegt werden, sie sollen vielmehr eine Atmosphäre des Terrors und der Angst im Land verbreiten, besonders unter den jungen Frauen und Jugendlichen, die ihren Willen zum Sturz des Regimes und einer Demokratie und Volkssouveränität in den landesweiten Aufständen in den letzten Monaten kund taten.

Der iranische Widerstand hält die Eskalation der willkürlichen Hinrichtungen im Iran, besonders das Erhängen von Frauen und Jugendlichen, für eine Reflexion des Barbarismus und der Brutalität des Regimes. Er wiederholt, dass Verhandlungen mit den Mullahs und das Anbieten von Konzessionen an ein solches Regime eine Schande für die Menschlichkeit sind und dass sie nur zu weiteren Ermordungen und Blutvergießen ermutigt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
21. Oktober 2009