Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Fotos zeigen Jungen, die in der Öffentlichkeit vorgeführt werden

Iran: Fotos zeigen Jungen, die in der Öffentlichkeit vorgeführt werden

NCRI – Die Staatlichen Sicherheitskräfte (Polizei) des iranischen Regimes haben zwei Jungen, die noch nicht 18 Jahre alt waren, zur Strafe für ein angebliches Verbrechen durch die Straßen der im Norden gelegenen Stadt Sari geführt.

Die Kinder wurden gezwungen, Häftlingskleider in einer für Erwachsene bestimmten Größe zu tagen;

dann führte man sie im Zentrum der Stadt mit gefesselten Händen durch die Straßen. Auf ihrer Kleidung war zu lesen: „Unter Aufsicht“.

Staatliche Nachrichtenmedien behaupteten, die Jungen hätten mit Katapulten auf Fenster von Luxusgeschäften geschossen und sie so zerbrochen. 

Die Jungen entstammen armen Familien; sie verdienten ihren Lebensunterhalt dadurch, daß sie in Mülltonnen nach Dingen suchen, die sie für einen geringen Erlös verkaufen könnten.

Die erniedrigende, unmenschliche Strafe, Delinquenten durch belebte Straßen zu führen, ist im Iran zur Gewohnheit geworden. Oft wird sie unmittelbar nach der Verhaftung der Verdächtigen angewandt, noch bevor sie offiziell angeklagt und vor Gericht gestellt worden sind.

Shahin Gobadi vom Nationalen Widerstandsrat des Iran (NCRI) erklärte: „Schon jahrelang hat das iranische Regime solche Strafen über Erwachsene verhängt; nun, in der Amtszeit Rouhanis, hat diese Gewohnheit ein neues Ausmaß erreicht und wird auch Kindern gegenüber geübt. Dabei muß man im Kopf behalten, daß die Hinrichtung ‚jugendlicher Delinquenten’ ein Markenzeichen der Theokratie ist, die den Iran beherrscht. Am 29. Januar gab das Komitee der Vereinten Nationen für die Rechte der Kinder einen ätzenden Bericht über die Art heraus, wie das religiöse Regime Kinder mißhandelt, besonders junge Mädchen.“

Es handelt sich hier um einen der seltenen Fälle, in denen Bilder von der erniedrigenden Strafe, die über Minderjährige verhängt wird, in den staatlichen Medien veröffentlicht werden.