Saturday, January 28, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Gefangene gehen in Gezel Hezar aus Protest gegen die Hinrichtungen in...

Iran: Gefangene gehen in Gezel Hezar aus Protest gegen die Hinrichtungen in den Hungerstreik

NWRI – Häftlinge im iranischen Gefängnis Gezel Hezar sind in den Hungerstreik getreten aus Protest gegen die Hinrichtung von Dutzenden ihrer Zellgenossen in den letzten Wochen.

Mehr als 40 Gefangene im Abschnitt 2 des Gefängnisses wurden in Einzelhaft gebracht, wo sie auf ihre Hinrichtung warten.

Berichten, die durchgesickert sind, ist zu entnehmen, dass im Gefängnis in der Stadt Karaj am Dienstag letzter Woche mindestens zehn Gefangene erhängt worden sind.

Zur Gruppe der Gefangenen, die zuletzt in Isolationshaft überführt worden sind, um ihre Hinrichtung zu erwarten, gehören Ali Golyarani, Mansour Yadegari und Yousef Fakhteh.

Der Abschnitt 2 von Gezel Hezar ist in 9 Hallen unterteilt und beherbergt etwa 3000 Gefangene. Die meisten sind im Zusammenhang mit Drogendelikten angeklagt. Mindestens 1000 von ihnen wurden zum Tode verurteilt.

Das Gefängnis Gezel Hezar hat im März 2011 Schlagzeilen gemacht. Damals wurden Dutzende Menschen getötet bei einem Aufruhr  im Gefängnis. 

Frühere Gefangene haben über Folterungen und physische Misshandlungen vom Personal, katastrophale hygienische Zustände und fehlende medizinische Behandlung in dem berüchtigt brutalen Gefängnis berichtet

Im Laufe der letzten Woche wurden mindestens 20 Gefangene im Iran erhängt, darunter ein jugendlicher Sträfling.