Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: In Ahwaz demonstrieren Straßenhändler

Iran: In Ahwaz demonstrieren Straßenhändler

NCRI – Straßenhändler in der im Südwesten Stadt gelegenen Stadt Ahwaz veranstalteten vor dem Gebäude des Gouvernements eine Versammlung, um gegen die ersatzlose Entfernung ihrer Verkaufsstände zu protestieren. Sie riefen die Funktionäre des Regimes auf, sich ihrer Situation anzunehmen und ihnen neue Plätze für ihre Verkaufsstände zuzuweisen.

 

Ein Vertreter der Händler wandte sich an die Versammlung mit folgenden Worten: „Es ist schon acht Monate her, daß sie die Stände der Straßenhändler einsammelten und entfernten; sie wären verpflichtet gewesen, ihnen neue Plätze zuzuweisen  und dort die Stände aufzustellen. Sie haben aber immer noch nichts getan; wir sind in der Hölle.“

Er sagte, der Handel sei für diese Leute die einzige Einnahmequelle. Er unterstrich: „Die Händler der Stadtmitte sind bereit, bei jedem Plan, mit dem ihnen neue Plätze zugewiesen werden, mitzuarbeiten, vorausgesetzt, man richtet ihnen angemessene Stände ein.“

Ein anderer Händler, der an der Versammlung teilnahm, sagte: „Wir sind seit mehreren Monaten arbeitslos. Wir haben kein Einkommen. Der auf uns ausgeübte finanzielle Druck ist so groß, daß wir seit mehreren Monaten die Miete nicht bezahlen und nicht einmal unsere Kinder in die Schule aufnehmen lassen konnten.“

Er kritisierte die Art, wie Beamte der Stadt Ahwaz mit den Straßenhändlern umgehen: „Diese Agenten benehmen sich, als hätten sie es mit einer Handvoll von Verbrechern zu tun; dabei arbeiten die Straßenhändler, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.“