Monday, February 6, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Internationaler Aufruf, das Leben eines politischen Gefangenen zu retten

Iran: Internationaler Aufruf, das Leben eines politischen Gefangenen zu retten

Majid TavakoliNWRI – Majid Tavakoli, ein politischer Gefangener, der seit fünf Tagen in trockenem Hungerstreik ist, befindet sich in einem kritischen Zustand. In Solidarität mit seiner Aktion sind seine Mutter und eine Reihe anderer politischer Gefangener ebenfalls im Hungerstreik.
Am 23. Mai begann Majid Tavakoli, ein Studentenaktivist von der Teheraner Technischen Universität, mit einem Hungerstreik, um gegen seine Verlegung in eine Einzelzelle zu protestieren. Dieser Aktion war vorausgegegangen, dass der Staatsanwalt des Regimes, Jaafari Dowlatabadim, 100 politische Gefangene zwang, schriftlich zu bereuen und den Obersten Führer, Ali Khamenei, um Verzeihung zu bitten. Majid und die meisten anderen Häftlinge weigerten sich, auf ihre unverschämte Forderung einzugehen. Verärgert über diese Weigerung brachten ihn die Handlanger in eine Einzelzelle.

Sie hatten Majid bereits angedroht, ihn zu ermorden, nachdem er für fünf politische Gefangene Nachrufe geschrieben hatte, die am 9. Mai hingerichtet worden waren. Majid Tavakoli wurde am 7. Dezember (Studententag) festgenommen und sofort in eine Einzelzelle im Block 209 des berüchtigten Evin Gefängnisses verlegt.

Nach Monaten in Einzelhaft unter schweren Bedingungen und ständigen physischen und psychischen Folterungen wurde er krank und bekam Probleme mit seiner Lunge.

Durch die Verlegung in Einzelhaft und den trockenen Hungerstreik ist sein Leben in großer Gefahr.
Majid war bereits 2007 und 2008 verhaftet worden und verbrachte mehr als 18 Monate im Gefängnis.
Der iranische Widerstand warnt vor einer Verschlechterung des Zustandes von Herrn Tavakoli und appelliert an den Generalsekretär, die Hohe Kommissarin für Menschenrechte, die zuständigen UN Sonderberichterstatter und alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, die Verbrechen des klerikalen Regimes zu verurteilen und sofort wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um das Leben von Herrn Tavakoli zu retten und alle politischen Gefangenen zu bfreien.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
27. Mai 2010