Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Junger Mann steht vor seiner Hinrichtung

Iran: Junger Mann steht vor seiner Hinrichtung

 Das Todesurteil eines 21 Jahre alten Mannes mit dem Namen Mohammad Reza Hadadi wurde vom obersten Gericht der Mullahs bestätigt und an die Justizabteilung von Shiraz zur Vollstreckung übersendet. Er war zum Tatzeitpunkt erst 15 Jahre alt und ist seit 2003 im Adel Abad Gefängnis in Haft.

Zwei Monate zuvor ließ das Regime einen weiteren Mann im Alter von 21 Jahren hängen. Sein Name war Sehnoud Shojee, er war zum Tatzeitpunkt 17 Jahre alt.

In der Zwischenzeit stehen weitere Jugendliche, darunter Bahman Salimian in Isfahan, Abbas Hosseini in Mashhad, Rahim Ahmadi und Mohammad Jahedi vor ihrer Hinrichtung.

Der iranische Widerstand ruft alle Menschenrechtsorganisationen, besonders die Organisationen zum Schutz von Kindern auf, die barbarischen Todesurteile für Minderjährige zu verurteilen. Er ruft auch zu dringenden Maßnahmen zum Halt der Ausführung der Todesurteile für Jugendliche, insbesondere für Mohammad Reza Hadad auf. Der iranische Widerstand erinnert, dass eine Weiterführung der Beschwichtigungspolitik in Richtung des kriminellen Regimes zu nichts weiterem führt, als Blutvergießen und Ermordungen im Iran steigen zu lassen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
30. November 2009