Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenIran: Landesweite Proteste der Lehrer gegen das Mullahregime

Iran: Landesweite Proteste der Lehrer gegen das Mullahregime

Verurteilung des unterdrückenden Regimes und Aufruf zu dringenden Aktionen zur Freilassung der inhaftierten Lehrer

Zum Anlaß des Tages des Lehrers trafen sich heute große Gruppen von Lehrern und Akademikern in Duzenden Städten des Iran. Sie riefen:“ Unser Leid ist euer Leid, schließt euch an!“, „Die Lehrer sind im Gefängnis, die Ausplünderer sind überall“, „Inhaftierte Lehrer müssen frei gelassen werden“ und „Arbeiter, Lehrer, vereinigt euch, vereinigt euch“. Es war eine große Anzahl von Frauen unter den Demonstranten.

Auf den Plakaten, die auf den Demonstrationen getragen wurden, stand unter anderem: „Freie und gleiche Bildung ist das Recht aller iranischen Kinder“ und „Die Gehälter der Lehrer liegen 1/3 unter der Armutsgrenze“.

Neben der Demonstration in Teheran fanden auch Proteste in Mashhad, Kermanshah, Tabriz, Sanandaj, Isfahan, Yazd, Urumieh, Qazvin, Shiraz, Karaj, Arak, Hamedan, Ardebil, Sari, Khoram-Abad, Rasht, Ilam, Mahabad, Marivan, Kamyaran, Javanroud, Divandareh, Islam-Abad, Qorveh, Torbat Heydarieh, Mamasani, Boukan, Marivan, Dehkalan, Saqez, Aligoudarz, Doroud und weiteren Städten statt.

In Teheran versuchten unterdrückende Sicherheitskräfte, die Demonstration aufzulösen, doch viele Teilnehmer leisteten Widerstand und es kam zu zahlreichen Verhaftungen.

Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, grüßte die nach Freiheit strebenden Lehrer, die für ihre Rechte auf die Straßen gehen. Sie rief die iranischen Bürger, vor allem seine Studenten, auf, die Lehrer in ihren gerechtfertigten Forderungen zu unterstützen. Sie rief zudem alle internationalen Menschenrechtsorganisationen und Lehrergewerkschaften in aller Welt auf, das iranische Regime zu verurteilen und dringende Aktionen zu beginnen, damit die verhafteten und inhaftierten Lehrer frei gelassen werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

  1. Mai 2019