Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Massenhinrichtung von sechs Gefangenen in Ahvaz

Iran: Massenhinrichtung von sechs Gefangenen in Ahvaz

Am Mittwoch morgen des 14. August ließ das klerikale Regime in einem kriminellen Akt eine Massenhinrichtung an Gefangenen des Karoon Gefängnisses in Ahvaz durchführen. Die Hingerichteten waren zuvor 1,5 Jahren in Haft (ISNA – 14.August). Die Henker schrieben „Strafe ist die Fortsetzung des Lebens“ auf die Galgen und verhöhnten damit die Verurteilten.

Vor einem Monat bestätigte die Mullahjustiz die Todesstrafen für vier junge Araber in den Gefängnis von Karoon. Sie wurden unter der fabrizierten Anklage des „Moharebeh“ (im Krieg mit Gott befindend) und „Verschmutzung der Erde“ verurteilt. Die Gefangenen reihten sich damit in die lange Liste der zum Tode verurteilten ein und warteten auf ihre Hinrichtung. Zuvor wurden sie lange Zeit gefoltert, um von ihnen für den „Prozeß“ Geständnisse zu erpressen.

Mittlerweile sind zudem zahlreiche Gefangene im Gohardasht Gefängnis, die ebenfalls zum Tode verurteilt sind, in das Ghezel Hessar Gefängnis verlegt worden.

Die religiös faschistoiden Herrscher des Iran haben aus Angst vor dem Zorn und der Ablehnung des iranischen Volkes seine kriminellen Hinrichtungen nach den Scheinwahlen erhöht und setzen sie unter dem neuen Präsidenten Mullah Rohani unvermindert fort. Indem man die Augen vor solchen Verbrechen verschließt, ermutigt man die kriminellen Herrscher des Iran, ihre Unterdrückung und Hinrichtungen fortzusetzen und auszubauen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

14. August 2013