Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Mullahregime hängt einen Jugendlichen

Iran: Mullahregime hängt einen Jugendlichen

Hanging nooseNWRI – Ein junger Mann wurde vom Mullahregime im berüchtigten Evin Gefängnis gehängt. Dies berichten Quellen des Widerstandes am Freitag. Er war 17 Jahre zu der Zeit, an dem er das angebliche Verbrechen begangen haben soll.Die Justiz der Mullahs ließ keine Nachricht über die Hinrichtung verbreiten. Der Jugendliche verbrachte sechs Jahre im Gefängnis, bevor er gehängt wurde. Der Leichnam wurde der Familie zur Bestattung übergeben. 

In September sprach der UN Hohekommisar seine große Sorge über die Menschenrechtsverletzungen im Iran aus.Ein Mitarbeiter der UN Menschenrechtskommission, Rupert Colville, sagte gegenüber Reportern:“ So wurden zum Beispiel am 27. Juli 29 Hinrichtungen gemeldet, die vollzogen wurden. Einen Monat später, am 28. August, wurde ebenfalls von der Hinrichtung von fünf Menschen, darunter eine Frau, berichtet. Alles in allem wurden, so glauben wir, mehr als 220 Menschen, darunter sechs Jugendliche, allein in diesem Jahr hingerichtet.

Die rechtliche Verpflichtung des Iran, keine Todesurteile für Jugendliche auszusprechen wurde freiwillig abgeschlossen, als sie von dem internationalen Konvent für zivile und politische Rechte und für die Rechte von Kindern ratifiziert wurden. Beide verbieten Todesurteile für Verbrechen, die von Menschen begangen werden, die unter 18 Jahre alt waren“, ergänzte Coleville.

Die internationale Bestürzung über die Welle der Hinrichtungen fand ihren Höhepunkt im späten August, als das Regime zwei Teenager mit den Namen Reza Hejazi und Benham Zare hinrichten ließ, denen Verbrechen vorgeworfen wurden, bei denen sie zum Tatzeitpunkt unter 18 Jahre alt waren. Am 10. September berichtete die staatliche Tageszeitung Eternaad, dass der oberste Gerichtshof der Mullahs die Todesstrafe für einen 17 jährigen Jungen mit dem Namen Hossein aussprach. Er war zum Tatzeitpunkt 14 Jahre alt. Nach Berichten von Menschenrechtsgruppen warten 140 Minderjährige im Iran auf ihre Hinrichtung.