Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Neun Gefangene in den letzten 10 Tagen erhängt

Iran: Neun Gefangene in den letzten 10 Tagen erhängt

National Council of Resistance of IranVier Gefangene in Qum gehängt
NWRI – Das unmenschliche Mullah-Regime hat im Zentralgefängnis der heiligen Stadt Qum zwei Gefangene gehängt, die bloß mit Initialen A.M. und K.N. identifizíert wurden, so die halboffizielle Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch.

Bereits am 27. April berichtete Fars von zwei ebenfalls in der zentralen Stadt Qum erhängten Gefangenen, identifiziert als M.N. und Gh.A..

Laut den staatlichen Medien wurden in den vergangenen zehn Tagen neun Gefangene gehängt.
Der Iranische Widerstand fordert die Internationale Gemeinschaft auf, ihrem Schweigen angesichts der mittelalterlichen Bestrafungen und der steigenden Zahl der Hinrichtungen im Iran ein Ende zu setzen. Er fordert des Weiteren eine Ächtung des brutalen und  systematischen Missbrauchs der Menschenrechte durch den Iran regierenden religiösen Faschismus und sofortige und verbindliche Maßnahmen des UN-
Sicherheitsrats gegen diesen.

Das Sekreariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
1. Mai 2008