Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Rebellische Jugendliche greifen zum Jahrestag des Aufstandes vom November 2019 mehrere...

Iran: Rebellische Jugendliche greifen zum Jahrestag des Aufstandes vom November 2019 mehrere Regimezentren für Unterdrückung und Diebstahl in Teheran, Isfahan, Mashhad und Khorramabad an


Iran: Rebellische Jugendliche greifen zum Jahrestag des Aufstandes vom November 2019 mehrere Regimezentren für Unterdrückung und Diebstahl in Teheran, Isfahan, Mashhad und Khorramabad an

In den frühen Morgenstunden des 16. November 2020 griffen rebellische Jugendliche zum Jahrestag des Aufstandes vom November 2019 Zentren der Unterdrückung und Ausplünderung durch das iranische Regime in Teheran, Isfahan, Mashhad und Khorramabad an.

Die Aktionen fanden trotz erhöhter Alarmbereitschaft bei den staatlichen Sicherheitskräften und anderen Sicherheitsorganen des Regimes statt.

In Lanjan (Isfahan) wurde eine Basis der IRGC, das sogenannte Imam Chomeini Hilfskomitee, angegriffen, welches die Bürger unterdrückt und die knappen Ressourcen ausplündert. Das Gebäude wurde in Brand gesetzt.

In Mashhad wurde der Eingangsbereich der sogenannten Prophet Mohammad Basis der Bassidsch in Brand gesetzt. Bei einer anderen Aktion wurde eine IRGC Basis in Brand gesetzt, die nach dem getöteten IRGC Generalmajor Mahmoud Kaveh benannt ist.

Am 15. November griffen rebellische Jugendliche ein sogenanntes Seminar des Regimes an, welches eine aktive Rolle bei Folterungen und Unterdrückung von Frauen im Osten von Teheran spielt. Auch dort wurde der Eingangsbereich in Brand gesetzt.

Am selben Tag wurde in Isfahan der Eingangsbereich des sogenannten Hilfskomitee von Imam Chomeini, welches die Ressourcen der Menschen in der Region ausplündert, in Brand gesetzt. Am selben Tag war auch eine Basis der Bassidsch in Khorramabad Ziel der Angriffe. Auch dort wurde der Eingangsbereich in Brand gesetzt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI)
17. November 2020