Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: Repressalien, um Studenten von der Teilnahme am jährlichen Feuerfestival abzuhalten

Iran: Repressalien, um Studenten von der Teilnahme am jährlichen Feuerfestival abzuhalten

File PhotoNWRI – Das iranische Regime befürchtet weitere Massenaufstände gegen das Regime während der Feiern zum jährlichen Feuerfestival (Chaharshanbeh Souri, am 16. März) und gab deshalb Sonderregeln für seine Sicherheitskräfte heraus, um Studenten von der Teilnahme an den Feiern abzuhalten.

Zu den repressiven Maßnahmen gehören: – Bestellung der Eltern von Studenten in die Schulen, um sie unter Druck zu setzen, damit sie verhindern, dass ihre Kinder am Tag der Feiern das Haus verlassen. Die Beamten des Regimes warnen sie und behaupten, dass ihre Kinder festgenommen würden und nicht vor Ende der Feierlichkeiten zum Neuen Jahr im April auf freien Fuß gesetzt würden.

– Mitglieder der Basij Einheiten in den Schulen wurden beauftragt, Essays über die Gefahren des Feuerfestivals zu schreiben. 150 Bassij Mitglieder werden Preise für diese Essays bekommen.

Der staatliche Rundfunk und das Fernsehen wurden beauftragt, eine Reihe von Programmen auszustrahlen mit dem Thema „erleuchtete und warnende“ Familien und der Nachwuchs bei den Vorbereitungen zum Feuerfestival. Dafür wurde ein 90 minütiges Programm vorbereitet, in dem die Gefahren von Knallern und Zeremonien des Feuerfestivals auf eine durch das Regime genehmigte Art dargestellt werden. Diese beiden Teile werden über verschiedene Fernsehkanäle ausgestrahlt, die alle dem Regime unterstellt sind.

Das iranische Volk, dass sich gegen das klerikale Regime zur Wehr setzt, wird sich durch solche Tricks nicht einschüchtern und anlocken lassen und sich weiter erheben mit den Rufen: „Weg mit Khamenei“ und „Tod dem klerikalen Absolutismus“. Sie werden nicht aufhören, ihren Hass und ihre Wut auf den gesamten im Iran herrschenden religiösen Faschismus zu zeigen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
9. März 2010