Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Sicherheitskräfte verhindern Versammlung von 500 Arbeitern in Teheran

Iran: Sicherheitskräfte verhindern Versammlung von 500 Arbeitern in Teheran

NWRI – Die Sicherheits- und Geheimdienstkräfte des Iranischen Regimes verhinderten gestern eine Versammlung von mehr als 500 Mitgliedern der Arbeiterbewegung im Teheraner Chitgar- und Jahan-Nama-Park. Darunter waren Arbeiter der Iranischen Khodro Fabrik, Fahrer der Teheraner Vahed Busfirma, Arbeiter der Industriestädte Sanandaj, Varamin, Pakdasht, Qom und einige der Fabriken in Teheran. Die Veranstaltung war zu Ehren des Maifeiertages, dem Internationalen Tag der Arbeit, organisiert worden.

Agenten der Staatssicherheitskräfte (SSF) – der Unterdrückungspolizei der Mullahs – wurden an den genannten Stellen postiert und zerstreuten die Menge.

Die einzigen Autos, die in den Park durften, waren solche, die Familien oder nur Frauen und Kinder transportierten. Am Eingang des Parks standen etliche Wagen bereit, um mögliche Aufrührer abzutransportieren. Ungefähr 30 Motorradfahrer einer Spezialeinheit der Revolutionsgardisten patrouillierten im Park zusammen mit den Fußpatrouillen der SSF. In den Straßen, die zum Park führen und an jeder Kreuzung waren Sicherheitskräfte positioniert, um die Situation zu kontrollieren. Dies alles trotz der trügerischen Behauptung des Regimes, es wäre ein Verteidiger der Arbeiterrechte.

Der Iranische Widerstand lenkt die Aufmerksamkeit von Internationalen Arbeiterbewegungen und Handelsunionen auf die Bitten der iranischen Arbeiter und die Bemühungen des Regimes ihnen ihre grundlegenden Rechte zu verwähren.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
28. April 2008