Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Strukturelle Veränderung bei den Bassij in Vorbereitung auf größere Aufstände im...

Iran: Strukturelle Veränderung bei den Bassij in Vorbereitung auf größere Aufstände im Februar

Dec 27, 2009 -TehranStrukturelle Veränderung bei den Bassij und die Einführung neuer Maßnahmen in Vorbereitung auf größere Aufstände im Februar

NWRI – Wie aus dem Hauptsitz der iranischen Organisation der Volksmojahedin (PMOI/MEK) im Iran verlautete, versucht das iranische Regime vergeblich die Ausweitung der sozialen Aufstände zu verhindern. Insbesondere sollen strukturelle Veränderungen bei der paramilitärischen Bassij Einheit diesem Zweck für die im Februar erwarteten Aufstände dienen. Um den Einsatz in mehreren Gebieten Teherans zu ermöglichen und die Wirkung der Revolutionären Garde und der Bassij in diesen Gebieten zu erhöhen, wurden die von den Bassij kontrollierten  Gebiete in jeweils fünf kleiner Zonen aufgeteilt und so die Zahl der vier bereits vorhandenen Bassijgebiete auf 20 erhöht. In jedem Gebiet befinden sich anstelle von 40 nur zehn Moscheen. Mit dieser strukturellen Veränderung, die zu Arbaeen (5. Februar) inkraft treten wird, sind alle 20 Gebiete der Bassij direkt unter dem Kommando der so genannten „Mohammad Rasoul-Allah“ der islamischen Revolutionären Garde (IRGC). Die IRGC hat aus Furcht vor den Ausmaßen des Volksaufstandes am Jahrestag der Revolution am 11. Februar 1979 die Kontrolle aller Hauptkreuzungen und Straßen in Teheran in die Verantwortlichkeit der Bassij Einheit gegeben.  Mit ihrer allgegenwärtigen Präsenz auf den Hauptkreuzungen und Straßen, werden die Menschen gezwungen, auf Nebenstraßen und Zufahrtswege auszuweichen. Außerdem werden Motorradgangs an den Hauptkreuzungen und Straßen eingeplant, die die Menschen einschüchtern und terrorisieren sollen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
1.Februar 2010