Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Proteste der Familien zwingen das Regime zur Freilassung einer kleinen Anzahl...

Iran: Proteste der Familien zwingen das Regime zur Freilassung einer kleinen Anzahl Gefangener

Iran: Families persistent protests force regime to release a small number of prisonersFreigelassene Gefangene: Familienproteste werden mit der Unterstützung der Menschen weiter gehen, bis alle Gefangenen befreit sind

Vor dem Jahrestag am 11. Februar ist das Regime weiterhin mit dem öffentlichen Ärger konfrontiert und war am letzten Wochenende dazu gezwungen, eine kleine Gruppe von Gefangenen der Aufstände nach den fortgesetzten und weitreichenden Protesten der Familien von politischen Gefangenen frei zu lassen. Die Aktion kam zu einer Zeit, wo die Mullahs einige Gefangene nach dem Urteil als “moharebeh” (Feind von Gott) hinrichten ließen und wo viele weitere Gefangene dieselben Anschuldigungen haben.

Die entlassenen Gefangenen betonten, dass die couragierte Bewegung der Familien mit der Unterstützung der Menschen weiter geht, bis alle Gefangenen befreit sind.

Während der letzten sieben Monate hielten die Familien der Freiheitskämpfer und politischen Gefangenen nach den Aufständen ihre Demonstrationen von dem Revolutionsgericht, dem Büro des Staatsanwaltes und am Evin Gefängnis in brütender Sommerhitze und bei winterlichen Bedingungen ab. Ebenso versammelten sie sich jeden Samstag am Abnama Platz in Teherans Laleh Park, um zur bedingungslosen Freilassung aller politischen Gefangenen aufzurufen.

Der iranische Widerstand ruft die internationale Gemeinschaft, insbesondere den UN Sicherheitsrat auf, die Niederschlagung der Proteste, Folterungen, Verhaftungen und Hinrichtungen von Demonstranten im Iran zu verurteilen. Er fordert den UN Generalsekretär auf, bindende Maßnahmen gegen das klerikale Regime zu verabschieden. Politische und ökonomische Beziehungen mit dem mittelalterlichen Regime müssen bis zu einem Ende der willkürlichen Verhaftungen, Folter, Verletzung der Menschenrechte und der Hinrichtungen eingefroren werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
1. Februar 2010