Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Sunnitische Wohnungen in nordwestiranischer Stadt von Regimeeinheiten durchsucht

Iran: Sunnitische Wohnungen in nordwestiranischer Stadt von Regimeeinheiten durchsucht

SaqzNWRI – Die unterdrückenden Einheiten des iranischen Regimes durchsuchten etliche Häuser und Wohnungen von Sunniten und Anhängern des Allameh Moftzadeh Ordens. Bisher wurden 10 Menschen verhaftet.
Der Hararan Nachrichtenagentur zu Folge, griffen am 19. und 20. August Sondereinheiten, Geheimdienstgruppen, staatliche Sicherheitskräfte (SSF) und Agenten in Zivil ein Haus an, in dem sich die Teilnehmer einer religiösen sunnitischen Zeremonie zum Ramadan befanden. Es handelte sich dabei um die Anhänger des Ahmad Moftizadeh Ordens (eine Koranschule). Die Teilnehmer wurden mit Schlagstöcken geschlagen und sechs von ihnen wurden an unbekannte Orte gebracht.

Am Dienstag gegen 14 Uhr Ortszeit durchsuchten Geheimdienstagenten die Wohnungen der Mitglieder des Ordens und konfiszierten ihre Wertsachen, dazu zählten unter anderem CD’s, Bücher, Dokumente, Bilder, Besitzdokumente, Pässe und Geburtsurkunden.

Am 21. August durchsuchten Geheimdienst- und Sicherheitsagenten erneut die Häuser der inhaftierten Personen, verhafteten vier weitere und brachten sie an unbekannte Orte.

Während einer dritten Durchsuchung am gleichen Tag, die von 17 – 23 Uhr Ortszeit dauerte, waren mindestens 1000 unterdrückende Agenten vor Ort. Zu ihnen zählten Spezialeinheiten und weibliche Einheiten in Kampfausrüstung. Das Gebiet der Bewohner wurde hermetisch abgeriegelt und es wurden Türen eingetreten und Fenster zerschlagen, um die Gemeinschaft in Angst zu versetzen.

Am 26. August hielten Regimeeinheiten, laut verschiedener Berichte, die Gruppe in der Zeit von 17 – 20:30 Uhr Ortszeit erneut von dem Abhalten der religiösen Zeremonie ab.

Einige der am Dienstag verhafteten Menschen sind: 1. Naser Zamanian, ein Bankangestellter; 2. Mohammad Jamal Habaki, ein Hochschullehrer für Chemie in Seqez; 3. Salar Tofiqpour; 4. Mokhtar Mohammadi; 5. Aboubakr Eshqi und 6. Jamal Moradi.

Zu den am Samstag verhafteten Personen zählten: 1. Ali Esmaili, Rentner; 2. Mohammad Taher Soltani Ardalan; 3. Mostafa Mohammadi, Rentner; 4. Hamed Jalali, Hochschullehrer für Chemie in Sequez.

Schon 2007 wurden im Monat Ramadan mehr als 600 Anhänger der Allameh Moftizadeh Schule in verschiedenen Regionen der Kurdistan Provinz verhaftet, nur weil sie Sunniten sind. Es wurde ihnen untersagt, jegliche religiöse Zeremonie abzuhalten.