Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteAktuelles aus dem Iran: Tödliche Schüsse, unangekündigtes Kriegsrecht und Arbeiterproteste

Aktuelles aus dem Iran: Tödliche Schüsse, unangekündigtes Kriegsrecht und Arbeiterproteste

Sepa TerandaziTödliche Schüsse durch Regimekräfte in Seqez

NWRI – Die staatlichen Sicherheitskräfte des iranischen Regimes (SSF) erschossen im Umkreis der nordwestiranischen Gemeinde Seqez einen jungen Mann und verwundeten einen weiteren. Das berichtet die Harana und die Rawa Nachrichtenagentur am Mittwoch.

Es wird berichtet, dass Mohammad Khoda Rahmi (20) und Anvar Khoda Rahmi durch Seqez reisten, um ihr Auto reparieren zu lassen, als sie plötzlich von Regimeagenten aus der Hassan Salaran Basis unter Beschuß genommen wurden.

Arbeiterproteste

Eine Gruppe von Arbeitern der Naznakh Textilfabrik in der Stadt Qazvin demonstrierte am Dienstag vor der Fabrik, um gegen seit sechs Monaten ausstehende Löhne und die Schließung der Fabrik zu protestieren.

Einer der Arbeiter sagte:“ Seit acht Monaten haben meine Kinder kein Fleisch mehr gegessen. Ich habe seit vier Monaten keine Miete mehr zahlen können, aber es scheint niemanden zu interessieren, was wir zu sagen haben.“

Auf einer anderen Demonstration versammelten sich 180 Mitarbeiter der Alborz China Fabrik, die ebenfalls in Qazvin ist und demonstrierten am Dienstag vor der Fabrik. Sie bekommen seit einem Jahr keine Löhne und auch hier wurde beschlossen, die Firma zu schließen.

In Shiraz setzten die Arbeiter der Iranischen Telekommunikationsfirma ihre Demonstrationen fort. Sie haben seit 17 Monaten keinen Gehälter bekommen.

Unangekündigtes Kriegsrecht in Teheran

Die klerikale Diktatur hat ohne Ankündigung aus Angst vor Bürgerprotesten im Monat Ramadan das Kriegsrecht verhängt.

Glaubhaften Berichten zu Folge, stehen Agenten der staatlichen Sicherheitskräfte (SSF), Geheimdiensteinheiten und paramilitärische Bassij Einheiten an speziellen Feierplätzen und sind mit Funkgeräten, Tränengas und Handschellen ausgerüstet, um eine Atmosphäre der Angst und des Terror zu schaffen und aufkommende Anti – Regime Demonstrationen zu verhindern.