Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Tod eines politischen Gefangenen löste weltweiten Protest aus

Iran: Tod eines politischen Gefangenen löste weltweiten Protest aus

Iran: Death of a political prisoner stirs worldwide protestNWRI – Der Mord von Valiollah Feiz-Mahdavi, einem politischen Gefangenen, der wegen seiner Unterstützung der iranischen Volksmojahedin seit 2001 inhaftiert war, löste weltweit Proteste aus.
Der 28jährige Mahdavi war im Hungerstreik, als er von den Handlangern des Regimes im Gohardasht Gefängnis, westlich von Teheran am 6. Septemebr ermordert wurde.
Sein Tod ließ die Sorgen über das Schicksal der politischen Gefangenen im Iran anwachsen. Menschenrechtsorganisationen verurteilten die hinterhältigen Mörder von Feiz-Mahdavi und forderten Untersuchungen, die seine Ermordung aufklären.

Iraner und Unterstützer des iranischen Widerstandes demonstrierten in Europa, in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien mit Kundgebungen und appellierten an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, den UN Menschenrechtsrat, den Hohen Kommissar für Menschenrechte der UN und alle Menschenrechtsorganisationen, damit dieses grauenhafte Verbrechen sofort verurteilt wird und Aktionen ins Leben gerufen werden, um das Leben anderer politischer Gefangener zu retten. Sie forderten ebenfalls den Einsatz einer internationalen Untersuchungskommsission, die Licht in die Lage der iranischen politischen Gefangenen und die Hinrichtung von Feiz-Mahdavi nach fünfjähriger Inhaftierung bringt.