Monday, April 22, 2024
StartNachrichtenAtomprogrammExiliraner: Iran beginnt wieder mit lasergestützter Urananreicherung

Exiliraner: Iran beginnt wieder mit lasergestützter Urananreicherung

Iran restarts laser uranium enrichment, says exileNachrichtenagenturen – Die Behauptung eines Exiliraners, der in den USA lebt, dass der Iran mit einem lasergestützten Urananreicherungsprogramm unter dem Deckmantel eines medizintechnischen Laborgeräte Herstellers begonnen haben ist nach Meinung einiger Experten mit Vorsicht zu geniessen.
Alireza Jafarzadeh, der frühere Sprecher des Nationalen Widerstandsrates Irans, erklärte bei einer Pressekonferenz in New York, dass in Lashkar Ab’ad, westlich von Teheran, neue Anlagen für das Programm gebaut worden seien, die bei der IAEA weder angemeldet noch von deren Inspektoren in Augenschein genommen wurden.

Diese Information soll aus den zuverlässigen Quellen stammen, die in der Vergangenheit bereits bewiesene Fakten geliefert haben. Jafarzadeh drängt die internationale Atomenergiebehörde, sich sofort mit den neuen Anlagen zu befassen, die unter dem Namen "Paya Partov" laufen.

Der Iran hatte ursprünglich bei der IAEA zugegeben, dass 2000 in Lashkar Ab’ad eine Anlage für die lasergestützte Urananreicherung eingerichtet wurde, die vor den Atominspektoren der Vereinten Nationen geheimgehalten wurde. Anschließend wurde behauptet, dass keine Lasertechnik mehr eingesetzt würde.

Dazu sagte Jafarzadeh: "Meine Quellen informierten mich, dass der Iran wieder mit den lasergestützten Anreicherungsprogrammen weiter mache, obwohl der IAEA das Gegenteil mitgeteilt wurde."

David Albright, der Präsident des Institutes für Wissenschaft und internationale Sicherheit hat Zweifel an den Behauptungen von Jafarzadeh und fragte warum, der Iran denn eine geheime Anreicherung an einem Platz durchführe, der möglicherweise bereits bei der IAEA-Inspektion aufgelistet wurde.

Paul Leventahl, der Leiter des Nuklearen Kontrollinstitutes sagte, dass die IAEA sofort die Behauptungen Jafarzadehs überprüfen solle, weil der Nationale Widerstandsrat Iran in der Vergangenheit immer zuverlässige Informationen geliefert habe.

Der Anreicherungsprozess dient zur Reinigung von Uran, um es dann als Brennstoff in Kraftwerken oder für Waffen zu benutzen. Die lasergestütze Anreicherung ist eine high-tech Methode, aber für die Uranreinigung sehr ineffektive Methode.

Die Führer westlicher Staaten haben verurteilt, dass der Iran die vom UN Sicherheitsrat für den 31.  August gesetzte Frist zum Stopp der Urananreicherung ingnoriert hat und behauptet wird, dass der Iran nur Strom produzieren wolle.

Die Vereinigten Staaten sagten am Mittwoch, der Iran verfolge die Entwicklung von Atomwaffen "aggressiv", obwohl Teheran selbst das leugnet. Washington fordert jetzt Sanktionen für den Iran, aber die europäischen Verbündeten glauben noch immer an eine Lösung auf Verhandlungsbasis.