Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Todeszahlen durch den Coronavirus steigen in 539 Städten auf 258.900 an

Iran: Todeszahlen durch den Coronavirus steigen in 539 Städten auf 258.900 an


• Alireza Zali, Leiter der Taskforce zur Bekämpfung des Coronavirus (NCCT) in Teheran: Heute hatten wir 1.775 neue Covid – 19 Patienten in der Provinz Teheran, das ist zu viel. 250 von ihnen sind auf den Intensivstationen (Nachrichtenagentur IRNA, 20. April 2021).
• Nader Tavakoli, stellvertretender Leiter der NCCT in Teheran: Wir haben 8.500 Patienten in den Krankenhäusern in Teheran. Von den 20.000 Betten in Teheran sind 10.000 von den Coronavirus – Patienten belegt (Nachrichtenagentur Arya, 20. April 2021).
• Leiter des Teheraner Stadtrates: Die fünfte CVOID – 19 Welle wird im Juni ihren Höhepunkt haben und die Präsidentenwahlen werden unter schwierigsten Bedingungen und den höchsten Todeszahlen stattfinden (Tageszeitung Entekhab, 20. April 2021).
• Isfahan Universität für medizinische Wissenschaften: 2.419 COVID – 19 Patienten sind im Krankenhaus, 368 auf der Intensivstation und 36 Patienten sind in den letzten 24 Stunden gestorben (Nachrichtenagentur IMNA, 20. April 2021).
• Shiraz Universität für medizinische Wissenschaften: Mehr als 2.600 COVID-19 Patienten sind in der Provinz Fars im Krankenhaus. In den letzten 24 Stunden kamen 426 neue COVID-19 Patienten hinzu und 24 starben. (Nachrichtenagentur Mehr, 20. April 2021).
• Täbris Universität für medizinische Wissenschaften: Alle Krankenhäuser sind voll belegt und die Zahl der Todesopfer ist in den ersten Tagen im neuen persischen Jahr sechs Mal höher (20. März 2021). (Mehr, 20. April 2021).

Die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) gaben am 20. April 2021 bekannt, dass mehr als 258.900 Menschen in 359 Städten im Iran am Coronavirus verstorben sind. Es gab folgende Opferzahlen: Teheran 59.201, Isfahan 16.905, Khorasan Razavi 16.490, Khuzestan 15.634, Mazandaran 10.935, Lorestan 10.908, Ost Aserbaidschan 10.618, West Aserbaidschan 9.733, Gilan 9.066, Fars 7.707, Golestan 6.615, Alborz 6.563, Sistan und Belutschistan 5.886, Kerman 5.824, Hamedan 5.813, Zentralprovinz 5.368, Kermanshah 5.189, Semnan 4.570, Kurdistan 4.517, Hormozgan 2.970, Qazvin 2.969, Zanjan 2.840, Ilam 2.671 und Bushehr 2.649.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)
20. April 2021