Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Vier Hinrichtungen in Ahvaz und Qazvin

Iran: Vier Hinrichtungen in Ahvaz und Qazvin

Iran: 10 people hanged in 5 days in the cities of Ahwaz, Kerman, Shirvan and OroumiehNWRI – Das menschenverachtende Regime hängte am Donnerstag, den 30. Juli in Qazvin einen Gefangenen mit dem Namen Yousef K. Drei weitere Gefangene, von denen nur die Initialen (A.A, S.Z und S.M) bekannt gegeben wurden, wurden ebenfalls am 25. Juli im Karun Gefängnis in Ahwaz wegen Drogenschmuggels hingerichtet. Einer der Gefangenen wurde wegen dem Besitz von nur 43 Gramm Heroin hingerichtet. (Fars Nachrichtenagentur – 25. und 30. Juli)

Die Hinrichtung von Gefangenen unter der Anklage des Drogenhandels findet statt, während das Hauptdrogenhandels- und Drogenschmuggelnetzwerk von den höchsten Mitarbeitern des religiös faschistoiden Regimes selbst organisiert wird. Mit den  Einnahmen aus dem Drogenhandel finanzieren die Mullahs ihre Revolutionsgarden sowie den Export von Fundamentalismus und Terrorismus.
 
Das Hängen von Menschen in verschiedenen Städten des Landes zeigt die steigende Auseinandersetzung des Regimes mit dem Hass des Volkes und seiner Beantwortung durch eine Intensivierung einer Atmosphäre der Angst und Einschüchterung. 
 
Der iranische Widerstand ruft alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, den UN Generalsekretär und insbesondere den UN Hohekommisar für Menschenrechte und die UN Sonderbeauftragten für willkürliche Verhaftungen und Folter auf, die erschreckende Menschenrechtssituation im Iran zu verurteilen und sofortige Maßnahmen zu verabschieden, damit die Bestrafungen durch Hinrichtungen gestoppt werden.
 
Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
31. Juli 2010