Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Wütende Demonstranten bewarfen die Britische Botschaft in Teheran

Iran: Wütende Demonstranten bewarfen die Britische Botschaft in Teheran

Iran: Angry demonstrators pelt British embassy in TehranDie britische Botschaft in Teheran wurde mit Benzinbomben und Steinen beworfen, als ca. 50 iranische Angehörige der Miliz gegen die Unterstützung Londons für die Offensive im Libanon gegen die shiitische Hisbollahbewegung demonstrierten, so die Agenturen.
Es soll zu Rampeleien zwischen den Demonstranten, überwiegend von der offiziellen Basijmiliz, und der Polizei zur Niederschlagung von Aufstنnden nach dem Einsatz von Molotovcocktails, Steinen und Farbeimern am Tor des umzäunten Geländes gekommen sein.

Die Protestierenden rissen die Symbole am Eingang der Britischen Botschaft herunter bevor die Polizei sie gewaltsam vom Gelände entfernte.

Sie skandierten Slogans wie "Tod Großbritannien", "Tod Amerika" und "Tod Israel" und verbrannten eine brittische Flagge.

Einige Demonstranten hielten Bilder vom Hisbollahführer Hassan Nasrallah und die Fahne der militanten shiitischen Gruppe in den Händen.

Die Demonstration fand im Anschluss an das wöchentliche Teheraner Freitagsgebet statt bei dem einer der höchsten iranischen Kleriker, Ayatollah Ahmad Jannati, seine Landsleute zu dringender finanzieller Hilfe für die libanesischen Hisbollah aufforderte und damit einen Bruch mit Irans üblicher Position der Betonung der "moralischen Unterstützung" ausschliesslich für die Bewegung markierte.

Der Iran ist einer der wichtigsten Hintermänner der Hisbollah, die am 12. Juli zwei israelische Soldaten gekidnappt hat und den massiven Angriff der Israelis auf den Libanon auslöste.

Teheran dementiert normalerweise die israelischen und westlichen Behauptungen, dass es die Bewegung finanziert und bewaffnet.