Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Weiterer politischer Gefangener unter mysteriösen Umständen gestorben

Iran: Weiterer politischer Gefangener unter mysteriösen Umständen gestorben

Lion and Sun official symbol of the NCRI Iranischer Widerstand verlangt nach einer internationalen Untersuchung zur Vergiftung politischer Gefangener

NWRI – Nach den mysteriösen Tod eines politischen Gefangenen, Omid Rezas Mir-Sayafi, ein 28-jähriger Journalist und Blogger, fordert der Iranische Widerstand den Generalsekretär der Vereinten Nationen und den Hohekommisar der Vereinten Nationen für Menschenrechte auf, eine internationale Tatsachenfeststellungskomission zu bilden, die die Bedingung von politischen Gefangenen insbesondere in den neuen Vergiftungstodesfällen untersucht.

Herr Mir-Sayafi wurde zu zweieinhalb Jahren Gefängnisses verurteilt, weil er gegen das klerikale Regime geschrieben hat. Er starb am Mittwoch im berüchtigten Evin Gefängnis. Nach Berichten litt Mir-Sayafi unter verschiedenen körperlichen Beschwerden. Jedoch wurde er von einer grundlegenden ärztlichen Behandlung ausgeschlossen. Mir-Sayafi‘s Gesundheitszustand verschlechterte sich, als er ein Medikament nahm, das von der Klinik des Gefängnisses ausgegeben wurde und mysteriöser Weise, kurz danach ihm die Möglichkeit der Einnahme zur Verfügung gestellt wurde, starb er.

Das klerikale Regime ermordete Herr Amir Hossein Heshmat-Saran, ein anderer politischer Gefangener, mit toxischen Chemikalien. Am 8. März warnte der iranische Widerstand in einer Erklärung vor der kriminellen Politik des Mullahs, politische Gefangene durch toxische Chemikalien zu ermorden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
19. März 2009