Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: wieder Einschüchterungsversuche um Unruhen zu verhindern

Iran: wieder Einschüchterungsversuche um Unruhen zu verhindern

Tabriz demonstration on May 22NWRI – Mit neuen Einschüchterungen versucht das iranische Regime möglichen Unruhen in Täbriz, der Hauptstadt der Provinz Ostazerbaijan, aus dem Weg zu gehen.
Nach Berichten aus Täbriz wurde ein Sicherheitsplan auf den Straßen umgesetzt, um damit vor allem Jugendliche zu kontrollieren. In den letzten Tagen haben die Regimeagenten an den Hauptkreuzungen gestanden und die Menschen drangsaliert. Am Sonntag, dem 20. August, wurden einige Mädchen und junge Frauen von den Unterdrückungsagenten an der Abressan Kreuzung verhaftet. Es wurde gesehen, dass sie unterprotest mitgeschleppt wurden.

Die Provinzen der Azeri im Nordwesten Irans waren im Mai Schauplatz von großflächigen Protesten gegen die Regierung. Es wurde berichtet, dass bis zu 5000 Menschen an der größten Demonstration am 22. Mai in Täbriz teilgenommen haben. In einigen Fällen wurden friedliche Demonstrationen brutal auseinandergetrieben. In Auseinandersetzungen zwischen den Menschen auf der einen und den Revolutionären Garden auf der anderen Seite wurden mindestens sechs ermordet und einige verwundet. Die Unruhen gingen drei Wochen weiter. Deshalb sah sich das Regime veranlasst, einen unerklärten Marshallplan anzuwenden.