Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Zwei weibliche Christen in Teheraner Gefängnis

Iran: Zwei weibliche Christen in Teheraner Gefängnis

A church in IranQuelle: Compass Direct News

Wegen "Handlungen gegen die Staatssicherheit" und "Teilnehmen an ungesetzlichen Versammlungen" sind zwei iranische christliche Frauen in einem Teheraner Gefängnis seit mehr als einem Monat in einer überfüllten Zelle ohne Zugang zur Rechtsbegleitung festgehalten worden.

Amnesty International (AI) forderte letzte Woche in einer Bitte dringende Handlungen ein und  berichtete, dass die Behörden die Frauen eingesperrt haben, ohne offizielle Anklagen zu erheben. Die Organisation forderte die iranischen Behörden auf, sie frei zu lassen. AI drückte auch seine Sorge über ihren Gesundheitszustand aus.

 Maryam Rostampour, 27, und Marzieh Amirizadeh Esmaeilabad, 30, die nach AI in Kirchentätigkeiten und dem Verteilen von Bibeln aktiv waren, wurden am 5. März fest genommen. Sie werden in der Jugendstrafanstalt des Evin Gefängnisses, einer Einrichtung, die mehrfach in der Kritik wegen seiner Menschenrechtsverletzungen und Hinrichtungen in den letzten Jahren stand.

Ihre Familien haben die Urkunden ihrer Häuser als Kaution präsentiert, aber warten noch auf die Prüfung und Billigung vom Richter. Amnestie berichtete, dass Esmaeilabad unter Infektionen und hohem Fieber leidet und entsprechende ärztliche Behandlung nicht erhalten habe. Sie sagten auch, dass sie in einer überfüllten Zelle mit 27 anderen Frauen untergebracht sind.