Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIranische Krankenschwestern halten Anti-Regime Proteste ab

Iranische Krankenschwestern halten Anti-Regime Proteste ab

NWRI – Iranische Krankenschwestern haben vor den Krankenhäusern der Hauptstadt und zahlreichen anderen Städten des Landes wegen schlechter Löhne protestiert.

 

Demonstrationen fanden am 7. Juni in Teheran, Karaj, Kerman, Schiraz und Yasouj statt.

In Teheran gingen Hunderte Krankenschwestern und Mediziner aus den Krankenhäusern Taleqani, Khomeini, Luqman Hakim und Payambaran zu den Demonstrationen und forderten Löhne für die Krankenschwestern, die ihrem Arbeitseinsatz entsprechen. 

Die Krankenschwestern fordern einen größeren Anteil am Budget für ihre Löhne. 

Vertreter der Krankenhäuser drohten den Krankenschwestern damit, dass ihre Teilnahme an den Protesten eine Kündigung nach sich zieht und dass man andere Arbeiter einstellen würde, die an der Stelle der protestierenden Krankenschwestern ihre Plätze einnehmen. 

Bereits im Februar hatte es massive Proteste von Krankenschwestern vor dem Regimeparlament gegeben. 

Und seit mehr als einem Jahr gibt es ähnliche Proteste in Teheran und anderen Städten des Landes.

Aufgrund der schwierigen Arbeitsbedingungen sind viele Krankenschwestern aus den Provinzen bereits gezwungen, ihre Heimatdörfer zu verlassen und nach Teheran und andere Städte zu ziehen, um dort Arbeit zu finden. Im Iran haben daher viele Krankenhäuser große Probleme, genügend Krankenschwestern zu haben. 

Laut internationaler Standards sollten mindestens zwei Krankenschwestern auf jedes Krankenbett pro Tag kommen, im Iran ist diese Quote laut einiger Vertreter gerade einmal halb so viel. 

Aufgrund dieser Probleme müssen viele verbliebene Krankenschwestern Überstunden machen. 

Hinzu kommt, dass im Schnitt 40 Krankenschwestern pro Tag den Iran verlassen, um im Ausland Arbeit zu finden. Dies hat die Situation noch einmal verschärft.  

Und diese Auswanderungswelle steigt stetig an. Vor allem Kanada ist Hauptauswanderungsland. Fast 50 Prozent aller iranischen Krankenschwestern gehen dorthin, weitere 30 Prozent in die Vereinigten Arabischen Emirate. Weitere Auswanderungsländer sind Australien, USA und Großbritannien.