Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenIranische Medien: EU-Sanktionen erreichten Teheran schneller als Zarif

Iranische Medien: EU-Sanktionen erreichten Teheran schneller als Zarif

NWRI – In einer Reaktion auf die Ausweitung der Sanktionen der EU gegen das iranische Regime schrieb die staatliche Zeitung Keyhan, die zum Clan von Chamenei zählt:“ Die EU Sanktionen erreichten Teheran schneller als Javad Zarif (iranischer Außenminister).“
Keyhan macht dafür die rivalisierende Bande (Gruppe um Rohani) verantwortlich und schreibt: „Am Freitag war Zarif noch in Europa und traf sich mit führenden Politikern aus Deutschland, Italien und Frankreich.

Zeitgleich verabschiedete die EU eine neue Liste von Sanktionen gegen Personen und Einrichtungen, die an atomaren Aktivitäten und im Raketenprogramm im Iran beteiligt sind.“
„Zarif beschrieb die Treffen mit den Anführern der Länder Deutschland, Frankreich und den der P5+1 als Treffen auf einem angemessenem Level. Er schrieb auf Twitter nach seinem Besuch in Europa:“ Ich hatte ein großartiges Treffen mit den Anführern in Berlin, Rom und Paris. Trotz der feindlichen Einflußnahme der USA will die EU am JCPOA (Atomabkommen) festhalten und konstruktiv mitarbeiten“, ergänzte Keyhan.
„Doch die Tinte der Aussage über die Kooperation der EU mit dem JCPOA war noch nicht getrocknet und der Flieger mit Außenminister Zarif war noch auf dem Weg in den Iran, da veröffentlichte die EU die neuen Sanktionen gegen das Regime und Zarif musste sich nach der Landung Fragen gefallen lassen, was eigentlich sein Besuch für einen Sinn gehabt hat, wenn die EU zur gleichen Zeit solche Personen wie Qassem Suleimani auf die Sanktionsliste  setzt. Das ist die gleiche EU, die er als Partner in der Umsetzung des JCPOA beschrieb!“
Chamenei’s Zeitung Keyhan schrieb an einer anderen Stelle weiter:“ Auf der anderen Seite hatte das US Finanzministerium am gleichen Tag ein Treffen im Weißen Haus. Bereits zuvor hatte man neue Sanktionen gegen den Iran verhängt und bei dem Treffen wurde über weitere Sanktionen gegen das ballistische Raketenprogramm und andere Programme diskutiert. Steven Mnuchin regte an, den Level der Sanktionen zu erhöhen und sagte: Unabhängig davon, welche Gesetze den Kongreß passieren, versichere ich ihnen, dass diese Regierung und das Finanzministerium alle Möglichkeiten nutzen werden, um den maximalen rechtlich möglichen Sanktionsdruck gegen den Iran zu verhängen.“