Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIranisches Regime reagiert erbost auf das Abdrucken eines Fotos von Maryam Rajavi...

Iranisches Regime reagiert erbost auf das Abdrucken eines Fotos von Maryam Rajavi in einer wichtigen Veröffentlichung der Universität

Mittwoch, den 5. Oktober 2016 um 14:03 Uhr
NWRI – Das iranische Regime hat die Gesellschaft der Graduierten an der Sharif Universität für Technologie zugemacht, eine der wichtigsten technologischen Einrichtungen im Iran, nachdem im letzten Band ihrer Veröffentlichungsreihe ein Foto von Maryam Rajavi enthalten war innerhalb einer Liste der früher dort Graduierten.

Das Foto von Frau Maryam Rajavi wurde in dem Abschnitt gebracht, in dem die Graduierten der Fakultät für Ingenieurwesen im Bereich der Metallurgie vorgestellt worden sind.
Die Vertreter des iranischen Regimes und der mit ihm verbundenen Organisationen reagierten verärgert auf die Veröffentlichung des Fotos von Frau Rajavi und bezeichneten sie als den „Feind Nummer 1“ des Regimes.
Die staatliche Nachrichtenagentur Fars zitierte den Präsidenten der Universität Hamod Fotohi mit den Worten: „Sobald wir über die Verteilung mehrerer Exemplare der Publikation unter den Studenten  unterrichtet wurden, haben wir angeordnet, dass die weitere Verteilung eingestellt wird und dass die schon verteilten Exemplare wieder eingesammelt und in das Herasat Büro gebracht werden (staatliche Stelle, die mit der Repression gegen Universitätsstudenten und gegen Schüler beauftragt ist)“.
„Wir haben die Aktivitäten der Gesellschaft der Graduierten stillgelegt“, gab er an und fügte hinzu: „Die Gesellschaft der Graduierten muss für das, was sie getan hat, zur Rechenschaft gezogen werden. Wir sollten nachverfolgen, wie dies passieren konnte. Wir sollten uns  mit denen beschäftigen, die für den Druck des Fotos und die Veröffentlichung des Buches verantwortlich sind“.
Wenn einmal im Jahr im Herbst im Iran die Bildungsstätten geöffnet werden, hält die Gesellschaft der Graduierten ihre Jahreskonferenz ab und veröffentlicht Informationen über eine Gruppe von Graduierten an der Universität.
Fotohi: „Diese Gesellschaft steht nicht unter Aufsicht der Universität, aber sie hat in ihr ein Büro. Das haben wir geschlossen. Wir arbeiten an diesem Problem”.
Raja News, eine andere staatliche Internetseite, zitierte folgende Aussage Fotohis: „Diese Angelegenheit wird in Kürze zusammen mit dem Geheimdienst untersucht werden“.
Die Veröffentlichung des Fotos von Maryam Rajavi hat den Protest von mehr als 30 Mitgliedern des iranischen Parlaments erregt, die an den Bildungsminister die Anfrage gestellt haben: „Was ist der Grund für die Veröffentlichung des Fotos der Führerin der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI) in einer Sonderpublikation der Gesellschaft der Graduierten an der Sharif Universität für Technologie?“
Die staatlichen Afkar News bezeichneten Maryam Rajavi als „Feind Nummer 1“ des Regimes und sehen in der Veröffentlichung des Fotos einen „befremdlichen Akt“.
In einer Erklärung der Regimebehörden in der Universität heißt es: „Es wurde die Anordnung erlassen, alle Aktivitäten der Gesellschaft der Graduierten zu untersagen. Alle Kopien des Buchs wurden eingesammelt“.
„Die notwendigen Konsequenzen, die in einer rechtlichen Befassung mit der Verstößen besteht, wurden von der zuständigen Behörden gezogen“, so die Erklärung ergänzend.
Die Islamische Gesellschaft, eine der Hauptorgane der Repression des Regimes in den Universitäten, ließ gegenüber  der Nachrichteninternetseite ANAJ verlauten, sie „fordere die Universität auf, sich mit dieser Gesellschaft zu befassen“.
Die staatlichen Mashreq News warnten: „Wenn solche Dinge an den Universitäten zur Routine werden, so führen sie wahrscheinlich zum Abfall und  zum Chaos in der wissenschaftlichen Atmosphäre des Landes“.
In Mashreq News heißt es: „Es ist ein interessanter Schritt, dass die industriellen Universitäten des Landes die neuen Studenten mit Propaganda für die PMOI willkommen geheißen haben. Deshalb ist unter solchen Umständen nicht klar,  in welche Richtung das neue Schuljahr und die Studenten sich bewegen werden“.
„Zu Beginn dieses Schuljahres werden wir zu Zeugen von fehlgeleiteten Akten in den bedeutenden industriellen Universitäten des Landes, was Besorgnis erregend ist“.
„Es ist unter diesem Gesichtspunkt ein befremdlicher Schritt, dass die Sharif Universität das Foto von Maryam Rajavi veröffentlicht hat in ihrer Sonderausgabe über die Graduierten. Und dies zum Zeitpunkt der Bewillkommnung der neuen Studenten im neuen Schuljahr. Wenn solche Schritte zur Routine werden, werden sie wahrscheinlich zum Abfall und zum Chaos in der wissenschaftlichen Atmosphäre des Landes führen“.