Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesIranisches Regime steckt hinter Ausschluss irakischer Kandidaten

Iranisches Regime steckt hinter Ausschluss irakischer Kandidaten

Dr. Dhafer al-AniNWRI – Dr. Dhafer al-Ani, Vorsitzender der Accordance Front im irakischen Parlament sagte, dass das Ausschließen von Kandidaten von der Teilname an den kommenden irakischen Parlamentswahlen ein Werk des iranischen Regimes sei, Er sagte auch, dass sein Block nicht durch den Verzicht auf Sitze im Parlament beunruhigt oder in Angst vor dem Zorn des gleichen Regimes sei.

Dr. Dhafer al-Ani, sagte, dass sein Block das irakische Volk auffordere, sich in keiner Weise an den bevorstehenden Wahlen zu beteiligen. Das bedeutet, weil die Wahlen nicht frei und fair sein werden gilt es, den Schaden, der dem irakischen Volk zugefügt werden kann, so gering wie möglich zu halten. Dhafer al-Ani warnte nachdrücklich vor Wahlfälschungen durch die regierende Partei. "Diejenigen, die die Menschen beraubt und ihr Blut vergossen haben, könnten auch ihre Stimmen zu stehlen. Wir Kandidaten, die wir von der Teilnahme an den Wahlen ausgeschlossen wurden,  werden den Fall und die Entscheidungen des Ausschusses für Accountability und Justice vor das Gericht im Irak und die Beschwerdekommission bringen. Wir werden die Motivationen anprangern, die hinter der Sperrung der Kandidaten stecken. Die internationale Gemeinschaft sollte alarmiert werden angesichts von Parteien und Einzelpersonen, die versuchen, die Erfahrung des velayat-e fagih [des iranischen Regimes] im Irak zu kopieren ", sagte er.

Dr. Dhafer al-Ani fügte hinzu: Diejenigen, die nicht zögern, Tausende Pistolen als Geschenk aus den Taschen der Steuerzahler für ihre eigenen Wahlzwecke auszuteilen, können nicht wirklich demokratische und friedliche Zwecke verfolgen.

Eine hochrangiger Mitarbeiter des irakischen nationalen Geheimdienstes beschuldigte den Premierminister, Nouri al-Maliki, der Übergabe Tausender Waffen an Stammesführer als einen Versuch, damit auf Stimmenfang zu gehen.