Monday, February 6, 2023
StartNachrichtenAtomprogrammJalili sucht im EU Parlament Zeitgewinn für den iranischen Nukleardossier

Jalili sucht im EU Parlament Zeitgewinn für den iranischen Nukleardossier

NWRI – Der Iranische Widerstand verurteilt die Einladung von Saeed Jalili, dem Sekretär des Höchsten Nationalen Sicherheitsrates (SNSC) der Mullahs, am EU Parlament und seinen möglichen weiteren Gesprächen mit der EU und offiziellen Vertretern Belgiens zu sprechen. Der Widerstand ruft ebenfalls zur Absage aller solcher Treffen auf.

Wer mit dem Schuldigen für ein Vierteljahrhundert der Unterdrückung, Folter und Hinrichtung iranischer Menschen spricht, der ebenfalls für Kriegshetze und den Export von Terrorismus und Fundamentalismus in den Rest der Welt verantwortlich ist, distanziert sich nur von den Grundprinzipien der Demokratie.

Die mit den Vorbereitungen zum 5+1 Treffen in Berlin zeitgleiche Entsendung Jalilis nach Brüssel steht in einer Linie zu der gleichen Politik der Zeitgewinnung und des Betrugs der im Iran herrschenden Kleriker, um die Vertagung einer neuen Resolution des UN Sicherheitsrates mit weiteren Sanktionen zu vertagen.

Der Iranische Widerstand ruft erneut dazu auf, umfassende Sanktionen über das Regime zu verhängen sowie Öl- und Waffengeschäfte zu boykottieren, Technologietransfer zu verhindern und das Regime diplomatisch zu bestrafen. Der Widerstand erinnert ebenfalls an die Gefahren, die von dem staatlichen Topsponsor für Terrorismus in der Welt ausgehen, der sich auf den nuklearen Weg begeben hat und gleichzeitig die gesamte Region mit seinen Einmischungen im Irak, in Afghanistan und im Libanon in ein Inferno verwandelt hat.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
22. Januar 2008