Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammJordaniens Vertreter verurteilen das Nuklearprogramm des iranischen Regimes

Jordaniens Vertreter verurteilen das Nuklearprogramm des iranischen Regimes

NWRI – Jordaniens Parlamentarier und politische Persönlichkeiten wiesen in einem Seminar am Sonntag in Jordan darauf hin, dass die regionalen und nationalen Interessen unterlaufen werden, wenn das iranische Regime erfolgreich Nuklearkraft produzieren kann.

Der jordanische Ministerpräsident Abdollah Alhejazi, der frühere Innenminister Samir Habasheneh und Basam Ghagheish, ein Mitglied des jordanischen Oberhauses, gehörten zu den Sprechern auf diesem Seminar.

Alhejazi sagte: "Wir werden nicht zulassen, dass Atomwaffen in die Hände des iranischen Regimes gelangen. Das wird eine Gefahr für unsere nationalen Interessen und die Sicherheit in der arabischen Region sein. Wenn das Regime Atomwaffen hat, wird es in der Region dominieren."

Dieser Parlamentarier warnte, dass die Beharrlichkeit, mit der das iranische Regime auf der Weiterführung seines Nuklearprogramms besteht, zum Beginn eines neuen Krieges werden könnte, der für die Region gefährlich ist.

Samir Al-Habasheneh, wies ein militärisches Vorgehen gegen das iranische Regime zurück und sagte, dass es hilfreich ist das iranische Nuklearprogramm zu stoppen, weil es eine gefährliche Bedrohung für die regionale Sicherheit darstellt.

Basam Ghagheish, ein Mitglied des Oberhauses sprach über die Auswirkung einer nuklearen Krise auf die Region und sagte, dass die Region als ein Ergebnis daraus explodieren könnte, und das könnte Auswirkungen auf die Menschen in Bahrain, Saudi Arabien, Kuwait und anderen Ländern haben.