Thursday, February 9, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteKanada ist in tiefer besorgt wegen der Hinrichtungen im Iran

Kanada ist in tiefer besorgt wegen der Hinrichtungen im Iran

 Quelle: Kanadische Regierung
Seine Exzellenz, Lawrence Cannon, Außenminister veröffentlichte heute folgende Presseerklärung zur Hinrichtung von zwei Iranern und der größer werdenden Menschenrechtsverletzungen im Iran:

„Kanada ist in tiefer Sorge über die Berichte, dass die Regierung Irans Mohammad Reza Ali-Zammani und Aresh Rahmanipour am 28. Januar 2010 hingerichtet hat. Die gegenwärtige Verfolgung von Iranern aufgrund ihrer politischen Einstellung, ihres Glaubens oder ihren ethnischen Zugehörigkeit durch die iranische Regierung ist nicht hinnehmbar. „Die zunehmende Zahl  von willkürlichen Verhaftungen, Todesstrafen  und Hinrichtungen im Iran seit den Präsidentschaftswahlen im Juni 2009 ist ein beunruhigender Trend, den der Iran umkehren muss. Kanada stellt fest, dass die Regierung des Irans weiter faire und transparente Verfahren für politische Gefangene verweigert und dass außerdem die  Prozesse quantitativ zunehmen.

Kanada appelliert noch einmal an den Iran, seinen Verpflichtungen im Inland und auf internationaler Ebene nachzukommen und fordert den Iran auf, sicherzustellen, dass der Gerichtsprozess für diese Inhaftierten den qualitativen Anforderungen entspricht.“