Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenWiderstandKonservativer Abgeordneter in Großbritannien: Um ISIS zu besiegen, müssen wir die demokratischen...

Konservativer Abgeordneter in Großbritannien: Um ISIS zu besiegen, müssen wir die demokratischen Kräfte unterstützen

Dienstag, den 9.  Juni 2015  um17:58 Uhr

Ein früheres Mitglied des Kabinetts von David Cameron  vertritt die Meinung, dass der Westen, um die Terrorgruppe ISIS zu besiegen, die Kräfte der Mäßigung im Irak und im Mittleren Osten unterstützen müsse.

 

Rt Hon. David Jones MP schreibt in The Diplomat vom Dienstag: „Es ist illusorisch, zu glauben, es werde zu einem stabilen Irak führen, wenn man Teheran erlaubt, die Führung zu übernehmen.

Es sollte im Westen kein Zweifel darüber bestehen, dass Teheran seine Anhänger benutzen wird, um mit ISIS in einen Wettstreit um die Vorherrschaft im Irak, in Syrien und im weiteren Mittleren Osten zu treten. Der Iran hat absolut kein Interesse daran, den islamischen Fundamentalismus zu besiegen und herabzustufen, der die Region bedroht.

Der Westen sollte diese Sachlage verstehen und sich bemühen, eine Strategie zu schmieden, die die Nationen des Mittleren Ostens ihren Völkern zurückgibt, demokratische Bestrebungen in der Bevölkerung unterstützt und dabei hilft, demokratische Institutionen aufzubauen.

Ein wirklicher Kampfeswille wird sich am 13. Juni in Paris zeigen, wenn der nationale Widerstandsrat Iran (NWRI), die demokratische Koalition iranischer Oppositionsgruppen, seine Jahreskundgebung gegen die destabilisierende Politik des theokratischen Regimes in Teheran abhält. Die Versammlung im vergangenen Jahr wurde von 100.000 iranischen Auswanderern und ihren internationalen Unterstützern besucht. Die Veranstaltung war ein Anzeiger für den Umfang der oft an den Rand gedrängten Netzwerke, die dennoch eine beträchtliche Unterstützung in der Bevölkerung genießen sowohl im Mittleren Osten als auch darüber hinaus und die an einem demokratischen Fortschritt im Iran und in der ganzen Region arbeiten. 

Der Iranische Widerstand, die Freie Syrische Armee und andere gemäßigte Bewegungen im Mittleren Osten, die bei der Veranstaltung in diesem Jahr vertreten sein werden, können die Unterstützung von englischen und amerikanischen politischen Persönlichkeiten und Juristen für sich in Anspruch nehmen und ebenso die von Vertretern anderer liberaler Demokratien. Viele werden dieser Unterstützung bei der Kundgebung in Paris ihre Stimme geben; aber es bedarf noch mehr Unterstützung von dieser Art, wenn die westlichen Nationen imstande sein wollen, in breiter Form eine moralische Einheit zu zeigen. Ohne ausdrückliche Unterstützung für Gruppen wie den NWRI wird England sich niemals dem Brandmal des islamischen Fundamentalismus entgegenstellen können, der durch ISIS vertreten wird.

Dies zu tun, erfordert mehr als nur gemeinsame Sache mit denen zu machen, mit denen wir glauben, die gleichen Feinde zu haben. Es erfordert die Überprüfung der Motivation, der Führung und der Ziele all derer auf allen Seiten des Konflikts, um die ganze Kraft der westlichen Führung dann denjenigen zugute kommen zulassen, die am besten mit unsere demokratischen Werten und Idealen im Einklang stehen“, so Herr Jones.   

Rt Hon. David Jones, Staatsminister für Wales (2012-14), ist ein konservatives Mitglied des Unterhauses und führendes Mitglied des British Parliamentary Committee for Iran Freedom (BPCIF), www.iran-freedom.org