Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenWiderstandKundgebung von iranischen Exiliranern gegen Ahmadinedschad in New York

Kundgebung von iranischen Exiliranern gegen Ahmadinedschad in New York

Agenturen – Etwa zweihundert Unterstützer der iranischen Opposition nahmen am Mittwoch an einer Kundgebung in New York teil und wandten sich gegen Mahmoud Ahmadinejad, der Ende der Woche zu den Vereinten Nationen fahren will.
Mit Bannern, auf denen stand: "Ahmadinejad ist ein Terrorist" und mit Rufen: "Ahmadinejad raus aus der UNO", appellierten die Demonstranten an die Vereinigten Staaten, die iranischen Oppositionsgruppen aus ihrer Liste der terroristischen Organisationen zu streichen.

"Die Brandmarkung der iranischen Volksmojahedin als Terroristen … ist das größte Hindernis für einen demokratischen Wechsel im Iran. Diese Stigmatisierung muss sofort aufgehoben weden", sagte die Gruppe in einer Erklärung, die die Kundgebung organisiert hatte.
Das State Department hat beide, sowohl den Nationalen Widerstandsrat Iran als auch die iranischen Volksmojahedin in seine Liste der terroristischen Organisationen aufgenommen.
"Es ist jetzt offensichtlich, dass die Anreizpolitik, die Beschwichtigung, die Politik der Verhandlungen fehl geschlagen ist", sagte Alireza Jafarzadeh, ein bekannter Oppositioneller: "Das ist der Moment der Wahrheit für den Sicherheitsrat."
Der UN Sicherheitsrat diksutierte inzwischen eine Resolution über Sanktionen gegen den Iran wegen seines Nuklearprogramms. Ahmadinejad wird wahrscheinlich Ende dieser Woche an der Abstimmung teilnehmen.
Die vorgeschlage Maßnahme ist eine Reaktion auf die ständige Weigerung Teherans, seine sensitiven nuklearen Bestrebungen einzustellen und eine Verschärfung der Sanktionen vom Dezember.