Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesKurt Lechner: Delegationsreise in den Iran abgesagt

Kurt Lechner: Delegationsreise in den Iran abgesagt

Téhéran 27 décembre 2009 Brüssel, den 4. Januar 2010 – Die iranischen Behörden haben die geplante Delegationsreise einer Abordnung des Europaparlaments nach Teheran vom 8. bis 10. Januar 2010 abgesagt.

Kurt Lechner ist der stellvertretende Vorsitzende der Delegation für die Beziehungen zu Iran.

Unter den gegebenen Umständen und der Verschärfung der Unterdrückung durch das Regime hält Lechner eine solche Reise nicht für angebracht und begrüßt die Entscheidung.

Einmal könnte die Reise missverstanden und vom Regime als eine gewisse Bestätigung angesehen werden. Vor allem aber scheint es in der jetzigen Situation nur schwer möglich Gesprächspartner insbesondere der Opposition, der Minderheiten und der Zivilgesellschaft außerhalb des Regimes zu treffen und Informationen zu sammeln. Darüber hinaus müsste man noch berücksichtigen, dass solche Treffen die Gesprächspartner in Gefahr für Leib und Leben bringen könnte.

Ungeachtet dessen würde Kurt Lechner es begrüßen, wenn die Reise zu einem späteren Zeitpunkt und unter besseren Zeichen stattfinden könnte.

"Informationen aufzunehmen, Gesprächsfäden zu knüpfen und sich ein Bild vor Ort zu machen ist grundsätzlich nicht verkehrt und hat mit einer Unterstützung des jeweiligen Regimes nichts zu tun", so der Europaabgeordnete abschließend.

Kurt Lechner (CDU/EVP),
Büro Kurt Lechner, MdEP
Tel.: +32 2 2847826, e-Mail: [email protected]