Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteMann brutal von Sicherheitskräften des iranischen Regimes in Metrostation ermordet

Mann brutal von Sicherheitskräften des iranischen Regimes in Metrostation ermordet

NWRI- Am Morgen des Samstag, des 15. Juli, wurde ein 40jähriger Mann in der U-Bahnhof-Station Shahre-Raya von Sicherheitskräften des iranischen Regimes ermordet.
Der Mann wurde von den Sicherheitskräften ermordet, nachdem er gegen einen Mullah des Regimes protestiert hatte, der ihn unter dem Vorwand drangsaliert hatte, sich dem Guten anzuschließen und dem Bösen eine Absage zu erteilen.

Augenzeugen bei der Szene sagen, dass der Angreifer entgegen den Behauptungen des Regimes den Menschen umher sonst nichts getan und nur gegen die Belästigung durch den Mullah Einspruch erhoben habe.
Die staatliche Nachrichtenagentur Mehr zitierte Hadi Tambidi, den Chef des Sicherheitsrates der Stadt Ray, der gesagt hat: „Heute morgen wurde ein Mann im mittleren Alter vermahnt, der den Angreifer verärgert hatte, der auf den Mullah mit einem Messer losgegangen ist“.
Wie gemeldet wird, starb diese Person im mittleren Alter während des Transports in das Krankenhaus.
Dieses Verbrechen hat den Zorn der Augenzeugen erregt.
Der Widerstand und ärgerliche Reaktionen der Menschen auf die Kräfte des sogenannten „Anschluss ans Gute und Absage an das Böse“  hat einige Kleriker des Regimes wie Mullah Nouri Hamedani dazu geführt, die Bildung eines Ministeriums unter dem Namen „Ministerium für die Förderung der Tugend und die Abwehr des Lasters zu fordern“.
Am 16. März 2014 haben Parlamentsmitglieder des Regimes dem allgemeinen Plan zugestimmt, „diejenigen zu schützen, die für den Anschluss an das Gute und die Absage an das Übel“ eintreten.
Nach diesem Gesetz wurden Hauptquartiere zur „Förderung der Tugend und Abwehr des Laster“ gebildet, die derzeit Ahmad Jannati, dem Generalsekretär des Wächterrats des Regimes, unterstehen.
Diese unberechenbare Umgebung in der Gesellschaft hat zu einer zunehmenden Trennung und einer Spaltung zwischen der Bevölkerung und den Agenten der Unterdrückung in dem Regime geführt und den Boden für immer mehr öffentliche Proteste bereitet.