Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandMaryam Rajavi fordert Freiheit für alle Religionen – so berichtet Lord Singh...

Maryam Rajavi fordert Freiheit für alle Religionen – so berichtet Lord Singh der BBC

Dienstag, den 16. Juni 2015, 22. 34 Uhr

NWRI – Maryam Rajavi, die Leiterin der iranischen Opposition, fordert eine offene Demokratie und Glaubensfreiheit für alle Religionen – das sagte Lord Singh von Wimbledon am Dienstag in der BBC.

Indarjit Singh, Mitglied des Oberhauses des Vereinigten Königreichs auf der Querbank der Parteilosen, sprach im 4. Programm von BBC zum „Gedanken für den Tag“.

Er sagte, er habe „am Wochenende als Mitglied einer Gruppe von Abgeordneten aus verschiedenen Teilen der Welt an einer gewaltigen politischen Versammlung in Paris teilgenommen“.

„Die Versammlung, an der mehr als 100 000 Menschen teilnahmen, wurde von Iranern, die vor der Verfolgung aus dem Iran flohen, veranstaltet. Im Gedenken an die Lehren von Guru Arjan sprach die Leiterin der Versammlung, eine Frau namens Maryam Rajavi, von der Notwendigkeit einer offenen Demokratie und Glaubensfreiheit für alle Religionen.“

Viele von den Rednern hatten selbst Folter oder Haft erlitten, oder den Verlust von Verwandten, erzwungen durch die gegenwärtig Herrschenden – so sagte Lord Singh -, doch in ihren Beiträgen sei kein bitterer Ton gewesen, nur die Sehnsucht nach Fortschritt.

„Dies gibt mir einen Hoffnungsschimmer in der überallhin dringenden Düsternis der Intoleranz, in unserer von Kämpfen zerrissenen Welt.“

Die Versammlung „Freiheit im Iran“ in Paris wurde von mehr als 600 Abgeordneten und Würdenträgern besucht, die den Zehn-Punkte-Plan Maryam Rajavis für den freien Iran der Zukunft unterstützen.