Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenWiderstandMaryam Rajavi: Resolution des Europarates klares Urteil der internationalen Gemeinschaft für Ashraf

Maryam Rajavi: Resolution des Europarates klares Urteil der internationalen Gemeinschaft für Ashraf

NWRI – Die parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) hat in einer Erklärung, die von der Mehrheit seiner Mitglieder unterzeichnet wurde, den Status der Bewohner von Ashraf als geschützte Personen unter der vierten Genfer Konvention unterstrichen.

Diese Resolution sagt auch, dass die UN und die US Regierung den Schutz von Ashraf garantieren müssen. Die Mitglieder des Rates rufen zudem die Mitgliedstaaten auf, die irakische Regierung von der sofortigen Absetzung des Komitees zur Schließung von Ashraf zu drängen und für ein Ende der psychologischen Folter der Bewohner von Ashraf durch iranische Geheimdienstagenten mit Hilfe von 180 Lautsprechern zu sorgen. Ashraf sollte unter Aufsicht des irakischen Parlamentes gestellt werden.

Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, beschrieb diese Resolution als Dokumentation der Sicht der Milliarden Menschen der 47 europäischen Nationen. Sie ist ein klares Urteil durch die internationale Gemeinschaft in Bezug auf die Bewohner von Ashraf und die Hoffnung, dass die Regierungen der Mitgliedsstaaten, die US Administration und die UN die notwendigen Maßnahmen einleiten, um die Artikel dieser Resolution zu erfüllen. Die Menschen wollen, dass das iranische Regime und seine irakischen Verbindungsleute die Bewohner von Ashraf nicht weiter unterdrücken und das ihre fundamentalen Menschenrechte weiter verletzt werden.

Bei einer internationalen Konferenz in Brüssel vom 25. Januar, nahmen sehr prominente Mitglieder des EU Parlamentes und hochrangige Vertreter der Clinton, Bush und Obama Administration teil, darunter auch General James Jones, der bis November 2010 im Amt befindliche Sicherheitsberater von Obama. Ebenfalls waren Bill Richardson, US Energieminister und Botschafter der UN in der Clinton Ära; Michael Mucksey, US Staatsanwalt in der Bush Administration; John Bolton, stellvertretender US Innenminister und Botschafter der UN in der Bush Ära und Irene Khan, frühere Generalsekretärin von Amnesty International, anwesend. Sie riefen zum Schutz der Bewohner von Ashraf und einem Ende der psychologischen Folter, sowie der Absetzung des Komitees zur Schließung von Camp Ashraf auf.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
27. Januar 2011