Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenAktuellesMcCain: Obama im Iran „gescheitert“

McCain: Obama im Iran „gescheitert“

Im Rahmen des Komplottes zur Ermordung des saudischen Botschafters in den USA sagte Senator John Mc Cain (Republikaner-Arizona) am Sonntag, dass die Politik Obamas gegenüber dem Iran „gescheitert“ sei. (Politico, 16. Oktober). Staatsanwalt General Eric Holder sagte letzte Woche, dass der Versuch von der iranischen Regierung „erdacht, finanziert und gesteuert“ wurde. Von Candy Crowley in der CNN Sendung „State of the Union“ befragt, ob Obama zu sanft gegenüber dem Iran war, sagte Mc Cain:“ Ich denke, sein Umgang mit dem Iran ist eindeutig gescheitert.“

McCain ist der führende Republikaner im Komitee für das US Militär im Senat. Er ergänzte, das die USA „schwere“ Sanktionen gegen den Iran verhängen sollten und „Aktionen bekämpfen sollten, die zu Ermordungen führen können.“

„Es ist an der Zeit, dass dem US Volk vom Präsidenten gesagt wird, in welche Aktivitäten der Iran noch involviert ist“, sagte Mc Cain.

Zu Beginn der gleichen Show kritisierte der republikanische Präsidentschaftskandidat Newt Gingrich ebenfalls Obama und sagte, dass die Administration „komplett ohne Konzept“ in Richtung des Umgangs mit dem Iran ist.