Sunday, February 5, 2023
StartNachrichtenAktuellesMilliardendollar schwere finanzielle Unterstützung des Mullahregimes für Bashar Al-Assad

Milliardendollar schwere finanzielle Unterstützung des Mullahregimes für Bashar Al-Assad

NWRI – Auf Empfehlung der Berater von Ajatollah Khamenei gibt der Iran fast sechs Milliarden Dollar an das syrische Regime, damit es seine wirtschaftlichen Schwierigkeiten überwindet. Das berichtet Radio Frankreich am 15. Juli. Die Wirtschaftszeitung Lezko zitiert einen geheimen Bericht des Zentrums für Teherans Strategie (CSR), in dem eine erhebliche finanzielle Unterstützung für die syrische Regierung beschrieben wird.

Laut der Zeitung ist es für Teheran elementar wichtig, dass das Regime in Damaskus überlebt. Die Zeitung zeigt auf, dass das „Teheran CSR“ eng mit Ajatollah Khamenei verbunden ist. In einem vertraulichen Bericht werden 5,8 Milliarden Dollar finanzieller Hilfen für Syrien erwähnt und es wird eine sofortige Zahlung von 1,5 Milliarden Dollar vorgeschlagen. Der Rest soll im Laufe der nächsten drei Jahre erfolgen.

Lezko schreibt über „informierte Quellen in Teheran“, die sagen, dass das Projekt Ajatollah Khamenei vor ein paar Wochen präsentiert und abgesegnet wurde.
Zu dem Plan gehört auch, dass der Iran (der viertgrößte Exporteur von Rohöl) 290.000 Barrel kostenloses Öl an Syrien für die nächsten neun Monate zur Verfügung stellt.

So haben zahlreiche Autos, vollgepackt mit Geld, die Grenze passiert und fahren täglich in den Libanon. Teheran hat zudem hochrangige Revolutionsgardisten geschickt, um Alam Mamluk, dem syrischen Geheimdienstchef, in Fragen der Grenzsicherung und Inspektion zu beraten.