Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteMitglied des Parlaments des iranischen Regimes enthüllt die Konstruktion eines Falls...

Mitglied des Parlaments des iranischen Regimes enthüllt die Konstruktion eines Falls der Justiz für den Anwalt eines Protestierenden, der in der Haft gestorben ist

Mitarbeiter des NWRI
NWRI – Ein Mitglied des Parlaments des iranischen Regimes hat enthüllt, dass Sicherheitsbeamte einen Fall der Justiz konstruiert haben gegen einen Anwalt, der nachgewiesen hatte, dass sein Klient weder drogenabhängig noch ein Drogenhändler war im Gegensatz zu dem, was die Justizbehörden behauptet haben.

Der 23jährige Jugendliche Vahid Heidari wurde in der Stadt Arak nach den jüngsten Unruhen und Protesten in mehreren Städten im ganzen Iran verhaftet und später wurde sein Leichnam seinen Angehörigen übergeben. Die Beamten des Regimes hatten Selbstmord als Ursache für seinen Tod angegeben.
Der Sprecher der Justiz des Regimes Gholamhossein Mohsseni Ejeii äußerte zu dem Fall: „Diese Person war ein Drogenabhängiger, er hatte Drogen bei sich. Ein Verfahren in seiner Sache wurde von der Justiz in Arak aufgenommen und  ist noch im Gange“.
Demgegenüber schrieb das Mitglied des Parlaments des Regimes Mohammad Sadeghi am Donnerstag in einer Twitter-Botschaft: „Einer der verehrten Anwälte der Justizabteilung hat vor Ort im Dorf des Jugendlichen Untersuchungen vorgenommen, der im Polizeigewahrsam in Arak gestorben ist, und nachgewiesen, dass er kein Drogenabhängiger war und dass niemand ihn als Drogenhändler gekannt hat“.
Laut dem Abgeordneten haben aus diesem Grund „die Sicherheitsbehörden ein Verfahren gegen ihn (den Anwalt) eröffnet und wollen ihn zu dem Geständnis zwingen, dass er bei der Bildung von Protestgruppen beteiligt war“ bei den Unruhen.
Sadeghi nannte nicht den Namen des Anwalts, aber laut den Nachrichten, die vorher gemeldet wurden, geht es um Mohammad Najafi, einen Anwalt in Shazand in Arak, der dem Fall von Vahid Heidari nachgeht, dem Jugendlichen, der von Sicherheitskräften vor seinem Wohnhaus verhaftet worden war und der in der Haft im Internierungszentrum in Arak der Polizeistation Nummer 12 von Arak gestorben ist.
Herr Najafi wurde schon mehrmals wegen seiner Aktivitäten vorgeladen und festgesetzt, so auch im November 17, als er der Propaganda gegen das Regime beschuldigt wurde.
Verwandte und enge Freunde von Vahid Heidari geben an, dass sie Zeichen von Schlägen und Körperverletzungen an seinem Körper und Blutergüsse am Kopf und im Gesicht festgestellt haben, als sie den Leichnam gesehen hätten.